Elevador de Santa Justa

Fahrstuhl für Nostalgiker

Pixabay

Eine Spezialität von Lissabon sind die Aufzüge und Zahnradbahnen, mit denen man von einem Viertel ins nächst höher gelegene gelangt. Ein Prachtexemplar unter diesen ist 45 Meter hohe Elevador de Santa Justa, der schon seit 120 Jahren im Einsatz ist.

Auch wenn der Aufzug mit seiner filigranen Stahlkonstruktion nicht mehr mit Dampf betrieben wird wie einst: Ein kurioses Erlebnis ist die Fahrt vom Stadtteil Baixa hinauf ins elegante Chiado-Viertel noch immer. 24 Menschen treten die kurze Reise immer gemeinsam in einer Kabine an.

Das außergewöhnliche Bauwerk, bekannt auch als Elevador do Carmo, ist eines der Wahrzeichen der Stadt und wurde 1902 eröffnet, nur wenige Jahre nach dem Eiffelturm. Eine gewisse Ähnlichkeit mit der berühmten Pariser Attraktion ist dem Lissabonner Aufzug denn auch nicht abzusprechen. Und auch hier heißt es: Klettern dringend empfohlen, denn über eine Wendeltreppe geht es bis zur Spitze des neogotischen Turms, die einen herrlichen Blick auf die Stadt gewährt.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats