Themenwelten Kanada

CN Tower

Pixabay

Der CN Tower in der südlichen Innenstadt Torontos ist ein 553 Meter hoher Fernsehturm und Wahrzeichen der Stadt. Er war von 1975 bis 2009 der höchste Fernsehturm der Welt.

Gleichzeitig war er von 1975 bis 2007, als der Burj Khalifa eine Höhe von 555,30 Metern erreichte, das höchste freistehende und nicht abgespannte Bauwerk der Erde. Er dient der Telekommunikation und der Verbreitung von über 30 Fernseh- und Rundfunkprogrammen. Die Bauzeit des Fernsehturms betrug nur 40 Monate, was, besonders für damalige Verhältnisse, eine ungewöhnliche Bauleistung darstellte. Der Turm wurde zur Verbesserung der Funkübertragung errichtet und sollte ursprünglich nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Heute ist er touristischer Hauptanziehungspunkt der kanadischen Metropole und verzeichnet mit seinen verschiedenen Ebenen, Aussichtsplattformen und dem Drehrestaurant jährlich bis zu zwei Millionen Besucher.

Der in der Fachwelt architektonisch als gelungen angesehene Turm entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem Symbol mit nationaler Bedeutung für Kanada und wurde 1995 von der American Society of Civil Engineers in die Liste der Sieben Wunder der modernen Welt aufgenommen. Seit seiner Fertigstellung war er oftmals Schauplatz für spektakuläre Stunts und Rekordleistungen.

Besuchsdauer: 1-2 Stunden

Essen und Trinken

Das Essen im SkyRestaurant im CN-Tower ist preislich angemessen und nicht überteuert. Es gibt vom kanadischen Pouline bis zum mexikanischen Nachoteller viele verschiedene Speisen zur Auswahl. Auch das 360 Grad Restaurant im CN-Tower bietet dem Besucher eine einzigartige Aussicht auf Toronto. Jedoch ist es sich beim Essen in einer Höhe von 351 zu drehen nicht für jeden sehr angenehm.

Gut zu wissen

Ein absolutes Must-Do. An einem Tag auf den CN-Tower gehen, an dem ein Baseball Spiel im Rogers Centre von den Toronto Blue Jay's stattfindet. Den Skypod-Tarif buchen und ein Baseballspiel der ganz besonderen Art erleben. UNIQUE!

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats