Bodensee

Badespaß plus Kulturabenteuer

Pixabay

Auch wenn wir uns den Bodensee mit Österreich und der Schweiz teilen, darf er auf der Liste der schönsten Seen Deutschlands natürlich nicht fehlen. Er ist ein Star unter den Seen Deutschlands und mit mehr als 60 Kilometern Länge auch geografisch eine ernst zu nehmende Größe.

Jedes Jahr ist der Bodensee für unzählige Touristen aus Europa das Ferienziel Nummer eins und das aus gutem Grund. Denn neben schönen Badestellen und Stränden sowie reichlich Gelegenheit für Sportspaß am und im Wasser – Segeln und Surfen, aber auch Wandern und Radfahren – bietet der Bodensee ein prall gefülltes Sightseeing-Programm.

Ein Highlight und einer der romantischsten Orte Deutschlands ist die Blumeninsel Mainau mit ihrer mediterranen Parkanlage. Mit rund 45 Hektar Fläche ist sie die drittgrößte Insel im Bodensee. Die Mainau ist über eine Brücke mit Konstanz verbunden und per Fahrrad, Bahn, Bus und Auto sowie mit den Bodensee-Schiffen zu erreichen.

Mainau liegt wie viele andere sehenswerte Orte am Ufer des Bodensees an der Oberschwäbischen Barockstraße. Und quasi gegenüber auf der anderen Seite von Konstanz harrt gleich auch noch die Insel Reichenau (Unesco-Weltkulturerbe) der Entdecker.

Die Attraktionen des Bodensees machen auch Familien Spaß, die mehr als 1000 Jahre alte Burg Meersburg etwa, das Zeppelin-Museum in Friedrichshafen, das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen oder das Aquarium Sea Life in Konstanz, der Affenberg Salem oder die Säntis-Schwebebahn hoch auf den Säntis (2502 Meter) mit Panoramablick über sechs Länder, den Bodensee und die Voralpen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats