Themenwelten Tobago-Highlights

Blue Food Festival

Tobago Tourism

Zu den „weltbesten Food-Festivals für ernsthafte Food-Fanatiker“ zählt für den Fernsehsender CNN das Tobago Blue Food Festival im Oktober. Kein Wunder, ist die Insel doch ein Eldorado für Feinschmecker.

Die Hauptrolle beim begehrten Blue Food Festival spielt die Dasheen-Knolle, die auf Tobago mit so viel Inbrunst wie Fantasie zubereitet wird. Mit ihrem erdigen Geschmack und ihrer festen und doch cremigen Beschaffenheit passt sie perfekt zu den würzigen Eintöpfen und Currys, die auf Tobago so gern gegessen werden. Zum Programm gehören aber auch Farmtouren, Wettbewerbe im Flusskrebsfangen und lässige Live-Musik.Überhaupt kommt man den Einheimischen beim Essen wohl am besten nahe. Ein Muss sind zum Beispiel Krabben und Dumplings, gekochte Klöße. Auch gegrillt wird gerne. Und raffiniert gefüllte Teigtaschen sind eine weitere Spezialität der Insel.Mal schmeckt es chinesisch, mal indisch, mal wie in Frankreich und dann wieder nach Afrika.


Extra-Tipps: Als eines der besten Restaurants der Karibik wird das Blue Crab in Scarborough gehandelt. Jemma's Tree House in Speyside serviert französischkreolische Kreationen zu günstigen Preisen in einem Baumhaus mit Meerblick. Dillon's Seafood in Crown Point kredenzt gegrillten Hummer, Meeresfrüchte und gefüllten Red Snapper. Und das Freiluft-Restaurant Kariwak Village nahe Pigeon Point ist bekannt für unwiderstehliche Inselküche und nennt zudem ein Hotel mit drei Sternen, 24 Bungalow-Zimmern, Yoga-Pavillon und Wellnessanwendungen sein Eigen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats