Südamerika

Argentinien

Pixabay

Argentinien ist ein großer südamerikanischer Staat, zu dessen Fläche Teile der Anden, Gletscherseen und die Pampas, traditionelles Weideland der berühmten Rinder, gehören. Das Land ist für Tangotanz und -musik bekannt.

Den Mittelpunkt der großen, kosmopolitischen Hauptstadt Buenos Aires bildet die Plaza de Mayo, die von eleganten Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert gesäumt wird, darunter der Casa Rosada, dem bekannten Präsidentenpalast mit Balkon.

In der Pampa befinden sich Estancias (Rinderfarmen) und das aus der spanischen Kolonialzeit stammende Córdoba, das 1573 gegründet wurde und heute Universitätsstadt ist. Mendoza liegt im Herzen der argentinischen Weinregion, die für Malbecs und andere Rotweine bekannt ist. Der 6.962 m hohe Aconcagua in den Anden ist der höchste Berg der westlichen Hemisphäre. An der Grenze zu Brasilien stürzen die imposanten Iguazú-Wasserfälle 82 m tief in den tropischen Dschungel. Die in den Bergen gelegene Stadt Bariloche bietet Möglichkeiten zum Skifahren, Wandern und für Ausflüge in das umliegende Seengebiet. Die weiten Steppen Patagoniens erstrecken sich bis zur Halbinsel Valdés, wo Wale und Pinguine leben, und nach Feuerland, einer Inselkette vor der Südspitze des Landes.

Die meisten großen Städte Argentiniens, insbesondere die Hauptstadt Buenos Aires, wirken von ihrem Flair her sehr europäisch, da sich in ihnen viele Einwanderer aus Europa niedergelassen haben. Buenos Aires etwa gilt als "das Paris Südamerikas". Besonders die Städte im Norden des Landes wirken dagegen schon eher so, wie man sich in Europa Lateinamerika vorstellt - bunter, chaotischer und auch ärmer.

Anreise

Flugzeug: Die interkontinentale Anreise nach Argentinien erfolgt über Buenos Aires. Der internationale Flughafen Ministro Pistarini ist außerhalb des Stadtgebietes in Ezeiza gelegen. In die Stadt gelangt man am schnellsten und wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, mit einem der privaten Taxis/Remises oder mit einem Shuttlebus. Es gibt am Flughafen Informationsschalter.

Bus: Für Langstrecken innerhalb des Landes sind Busreisen beliebt und werden zahlreich angeboten. Internationale Verbindungen gibt es aus den Nachbarländern Chile, Uruguay, Paraguay und Brasilien in die größten Städte, insbesondere Buenos Aires und Córdoba, sowie in die grenznahen Orte. Aus Peru und Bolivien kommend muss im Grenzort umgestiegen werden, nachdem man die Grenze zu Fuß oder per Taxi durchquert.

Shoppen

Besonders beliebt sind seit Ende der 80er die shoppings, große Galerien nach US-Vorbild mit einer Vielzahl Geschäften und oft auch Kinos, Restaurants und kleinen Freizeitparks für Kinder.

Kleidung aller Art ist in Argentinien deutlich billiger als in Europa - genauer gesagt ist auch Markenkleidung momentan etwa halb so teuer wie in Deutschland - weshalb man gut beraten ist, wenig mitzubringen und vor Ort einzukaufen

Essen und Trinken

Schon alleine das Essen ist es wert nach Argentinien zu reisen! Beim Frühstück fängt es mit verschiedenen Arten von leckeren Gebäckspezialitäten (medialunas und facturas) an. Besonders typisch sind hier die Criollitas (kleine Kekse aus Blätterteig). Die populärste Spezialität ist aber sicherlich das 'Asado', bei dem verschiedene Arten von Fleisch - nicht nur das weltweit seinesgleichen suchende Rindfleisch - Innereien und pikanten Würstchen ("chorizos") und "mocilla" (Blutwurst) um einen speziellen Feuerplatz herum aufgebaut und gegrillt werden. In Restaurants wird das Asado normalerweise sehr publikumswirksam präsentiert.

Argentinien hat aber noch viel mehr zu bieten als Steaks. Als besondere Beispiele sind hier die berühmten Empanadas (gefüllte Teigtaschen) zu erwähnen, aber auch Fisch und Meeresfrüchte, Locro (Eintopf mit Mais, Linsen und Chorizo) Kalbsschnitzel (Milanesa de ternera) sowie Pfannkuchen in allen Variationen und erstklassige Nudelspezialitäten und Pizzen sollte man unbedingt einmal probiert haben und lassen zu keinem Zeitpunkt Langweile auf dem Speiseplan aufkommen.

Nightlife

In allen größeren Städten gibt es eine Vielzahl von Bars, Pubs, Clubs und Diskotheken für jeden Geschmack. Selbst jedes Dorf hat sein boliche, in dem die jungen Leute Freitags und Samstags die Nacht verbringen.

Sehenswürdigkeiten

Begeben Sie sich auf die spannende Reise durch Argentinien und erkunden Sie dabei die Top 5 der Sehenswürdigkeiten:

  • Iguazú-Wasserfälle: Die beeindruckendsten Wasserfälle der Welt liegen direkt an der Grenze zu Brasilien am Fluss Iguazú.  Unvergesslich!
  • Gletscher Perito Moreno: Der Gletscher ist der sehenswerteste seiner Art auf dem ganzen Kontinent und eine der schönsten Touristenziele Südamerikas.
  • Cerro Torre und Cerro Fitz Roy: Die beiden beieinander liegenden Granitgipfel Cerro Torre und Fitz Roy sind die beiden schönsten Berge des Landes. Sie sind extrem schwer zu besteigen und sind deswegen harte Herausforderungen für Kletterer aus der ganzen Welt. Für einfache Wanderer wurden mehrere Pfade ausgebaut.
  • Buenos Aires: Die Hauptstadt des Landes ist eine der am besten entwickelten Städte Südamerikas. Sie bietet dem Reisenden Kulturveranstaltungen, Einkaufsmöglichkeiten, und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten.
  • Ushuaia und Feuerland: Ushuaia auf der Insel Feuerland und der nahe gelegene Nationalpark Tierra del Fuego haben viele interessante Beschäftigungsmöglichkeiten: Bergwandern zu tollen Aussichtspunkten, Bootsausflüge zu den Inseln im Beagle Channel sowie Tierbeobachtungen zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats