Altstadt von Muscat

Modern trifft orientalisch

Pixabay

Omans 3000 Jahre alte Hauptstadt hat sich mit der Zeit zu einer wichtigen Handelsmetropole entwickelt und lockt mit prachtvollen Palästen, üppigen Basaren und dem quirligen Hafenviertel Mutrah.

Die Altstadt von Muscat schmiegt sich malerisch in eine von Felswänden umschlossene Bucht und hat imposante Bauten wie den Sultanspalast, die Al-Khor-Moschee oder die Festungen Mirani und Jalali zu bieten. Als Highlight gilt auch das Bab Kabir, auf Deutsch das „große Tor“, das eines der wenigen Überbleibsel der Befestigungsanlage darstellt. Am besten unternimmt man die Erkundung zu Fuß; man findet sich schnell zurecht.

Besonders in Mutrah, dem Hafenzentrum von Muscat, ist die einzigartige Verschmelzung von Tradition und Moderne gut zu erkennen. Auf dem Fischmarkt und auf dem Souq – Feilschen erwünscht! – wird noch immer gehandelt wie schon vor Jahrhunderten. Daneben sorgen glänzend gepflegte Grünanlagen für Entspannung, und moderne Hochhäuser erinnern daran, dass wir uns im 21. Jahrhundert befinden.

Für Sightseeing bietet sich die Küstenstraße an, an der eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten zu finden sind. Und ganz nebenbei beschert sie den Flaneuren einen wunderschönen Blick auf den Golf von Oman. Auch in die Altstadt geht‘s auf diesem Wege.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats