Weiterbildung

Schule für Touristik bietet flexible Fachwirt-Kurse

Flexibel lernen: Wenn der Laptop mal nervt, nimmt man an der Schule für Touristik am Präsenzkurs teil.
Nicko Cruises
Flexibel lernen: Wenn der Laptop mal nervt, nimmt man an der Schule für Touristik am Präsenzkurs teil.

Im neuen Programm hat die Schule für Touristik die berufsbegleitenden Kurse zum geprüften Fachwirt im E-Commerce und zum geprüften Tourismusfachwirt als Hybrid-Kurse weiter entwickelt.

2022 bietet das Frankfurter Institut zwei Lehrgänge für Tourismusfachwirte an: Der Hybrid-Kurs über elf Monate startet am 17. März und über 18 Monate am 26. April. Der 15-monatige Hybrid-Kurs für Fachwirte im E-Commerce-Kurs beginnt am 6. Mai.

Teilnehmer entscheiden, ob sie an den Präsenztagen teilnehmen oder sich von zu Hause zuschalten. Einzelne Unterrichtseinheiten werden komplett über Konferenzschaltung mit den Dozenten durchgeführt, am Ende ist eine einwöchige Prüfungsvorbereitung geplant. Im Rahmen des Kurses können Teilnehmer auch den Ausbilderschein bekommen.

Beide Abschlüsse sind einem akademischen Bachelor-Abschluss gleichgestellt. Die Lehrgangskosten werden zu 75 Prozent mit Aufstiegsbafög vom Bund gefördert. Nach der bestandenen Prüfung zahlen zudem viele Bundesländer den erfolgreichen Absolventen eine Bildungsprämie.

Weitere Informationen gibt es hier.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

Themen
Touristik


stats