Wettbewerb "Top unter 30"

Junge Helden der Krise gesucht

fvw

Der touristische Nachwuchs leidet besonders unter der Corona-Krise und hat trotzdem keine Lust auf die Opferrolle. Gerade deshalb startet fvw|TravelTalk auch 2021 den Wettbewerb "Top unter 30".

Zwar liegen viele Karrierepläne in der Pandemie auf Eis. Und doch gibt es in der Branche herausragende junge Talente, die sich nicht entmutigen lassen, die mit frischen Ideen und Engagement der Krise trotzen. Deshalb sucht fvw|TravelTalk für den Wettbewerb "Top unter 30" junge Talente der Touristikbranche. Nach einem Jahr Corona-Pause geht der Wettbewerb in die achte Runde und will gerade jetzt den Nachwuchs fördern.
Die Bewerbung 2021
Eingeladen zur Teilnahme sind motivierte Jungunternehmer, Start-ups und engagierte Nachwuchskräfte der Touristik. Sie können sich selbst bewerben oder werden von ihren Chefs, Kollegen oder Geschäftspartnern vorschlagen. Alle Teilnehmer sind unter 30 Jahre und tun sich durch eine ganz besondere berufliche Leistung, ob als Jung-Unternehmer oder im Rahmen einer Projektarbeit, mit Ideenreichtum und Mut zum Neuen hervor. Eine hochkarätige Fachjury rund um die fvw-Redaktion sichtet und bewertet die eingesandten Bewerbungen und Nominierungen.

Bewerber vorschlagen 

Zur Bewerbung

fvw|TravelTalk möchte engagierte Nachwuchskräfte und junge Selbstständige vorstellen und damit ihre besonderen Leistungen oder ihre Kreativität auszeichnen. Gesucht werden motivierte Jungunternehmerinnen und -unternehmer, Start-ups und engagierte Touristiker unter 30 Jahren, die sich durch Leistung, Ideen und Mut zu Neuem hervorgetan haben.

Man kann sich selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. So können etwa Chefs in der Krise ihre Top-Nachwuchskräfte auf besondere Weise motivieren, Wertschätzung zeigen und die Mitarbeiterloyalität stärken. Hier finden Sie weitere Informationen zum Wettbewerb. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats