Nominiert für Top unter 30 (7)

Jung, engagiert und multikulturell

Ayke Sander ist Vollbluttouristikerin, hat in Feriencamps gearbeitet, in Südamerika gelebt und Touristik studiert. Jetzt hält sie das Tagesgeschäft bei Juvigo am Laufen.
Privat, Privat
Ayke Sander ist Vollbluttouristikerin, hat in Feriencamps gearbeitet, in Südamerika gelebt und Touristik studiert. Jetzt hält sie das Tagesgeschäft bei Juvigo am Laufen.

Die Bindung zu jugendlichen Gästen hat Ayke Sander schon früh aufgebaut, als Teamleiterin in Feriencamps. Was liegt da näher, als in einem Multikulti-Startup für genau diese Zielgruppe zu starten?

Ayke Sander ist für die Jugendreise-Plattform Juvigo die perfekte Besetzung: Schon als junge Erwachsene hat sie über Jahre ihre Ferien als Betreuerin in Jugendcamps erlebt. Sie arbeitete mehrere Monate bei einer DMC in Südamerika. Während ihrer Masterarbeit über Jugendreisen lernt sie Juvigo-Gründer Björn Viergutz kennen.

Dort startet sie 2018 als Assistenz der Geschäftsführung. Damals hatte das Start-up sieben Mitarbeitende, heute sind es 45 aus 10 verschiedenen Ländern.

Ayke Sander trägt als Head of Operations die Verantwortung für dieses Multikulti-Team, zusammen mit den anderen Aufgaben aus dem Tagesgeschäft. Dazu gehören die Prozessoptimierung der Portale, die Datenauswertung und die Conversion-Optimierung.

Sie ist eine von drei Führungskräften, die die Firma steuern. "Ich bin mit dem Unternehmen gewachsen und das Unternehmen mit mir", lacht sie.

Dabei ist viel Fingerspitzengefühl gefragt, denn das internationale Team beschleunigt das Wachstum, bringt aber zusätzliche Herausforderungen mit: Warum funktioniert der Prozess in Spanien, aber nicht in den Niederlanden? Motiviert man den italienischen Kollegen genauso wie die deutsche Mitarbeiterin? Während der zwei Jahre Pandemie ist Juvigo in fünf Märkte expandiert.

Sander befindet sich in einem permanenten Fortbildungsprozess, um ihr persönliches Ziel zu erreichen: "Mein Selbstverständnis ist es, für zufriedene Mitarbeiter zu sorgen".
Preisverleihung auf dem fvw|TravelTalk Kongress
Wollen Sie sich mit erfolgreichen Nachwuchstalenten vernetzen? Auf dem Kongress von fvw|TravelTalk, der vom 2. bis 5. November 2022 erstmals im Ausland im türkischen Antalya stattfindet, haben Sie die Chance, die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs „Top unter 30“ kennenzulernen. Denn: Diese fliegen auf Einladung von fvw|TravelTalk mit zum Kongress, auf dem wie jedes Jahr die Preisverleihung stattfindet.
Bei dem Kongress geht es um relevante Zukunftsthemen der Branche. fvw|TravelTalk bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Live-Interviews, Vorträgen, Diskussionen, Masterclasses und Deep-Dives. Es besteht zudem die Möglichkeit, sich vor Ort mit türkischen Touristikern zu vernetzen. Das Kongress-Programm finden Sie unter diesem Link.


Auch Produktivität und Nachhaltigkeit sind der 29-Jährigen wichtig: "Viele denken nur an die ökologische Komponente, aber mir ist der soziale Aspekt genauso wichtig!"

Die eigene Fortbildung ist der aktiven Fußballerin nicht genug. Sander engagiert sich an verschiedenen Hochschulen, beim Young TIC und hat den Ausbilderschein der IHK, um Nachwuchs zu fördern.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats