Eberswalde gegen Zürich

Studierende messen sich im ersten Klimaduell

Touristiker und andere Studierende der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) treten im Klimaduell gegeneinander an.
HNEE
Touristiker und andere Studierende der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) treten im Klimaduell gegeneinander an.

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) treten gegeneinander an: Wer kann mehr CO2 einsparen?

Mit verschiedenen Aktionen machen die Studierenden und Mitarbeitenden vor, wie man klimafreundlicher durch den Alltag kommt und unkompliziert CO2-Emissionen einsparen kann. Das Klimaduell21 läuft bis 19. Mai als virtuelles Format, das in den Sozialen Medien unter dem Hashtag #klimaduell21 verfolgt werden kann.

"Das Ganze folgt einem Spielmechanismus, der den Ehrgeiz jedes Einzelnen anspornen soll", erklärt Julian Koepke vom Organisationsteam. Es werden verschiedene praktische Aufgaben, sogenannte Challenges, gestellt, die dann von allen Teilnehmenden über einen bestimmten Zeitraum durchgehalten werden müssen – zum Beispiel eine Woche lang kalt duschen. Die Idee sei, dass man online den Fortschritt des Duells verfolgen kann und die Challenges im Alltag mitmachen oder nachmachen kann.

Das Team hofft, vielen Menschen praktische Handlungsempfehlungen aufzeigen zu können, die sich unkompliziert in den eigenen Alltag integrieren lassen, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Bis einschließlich 19. Mai können hier die Challenges auf den Social-Media-Kanälen beider Hochschulen unter dem Hashtag #klimaduelll21 verfolgt werden. In einer ersten Vorbereitungschallenge ging es darum, wie man auch ohne Kaffee wach wird.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats