Im Doppelpack (Teil 1)

Die Chefs von America Unlimited sind laut und leise

Julia Kurz und Timo Kohlenberg leiten den Veranstalter America Unlimited.
America Unlimited
Julia Kurz und Timo Kohlenberg leiten den Veranstalter America Unlimited.

Die Führung als Tandem, das funktioniert vor allem, wenn sich Typus und Expertise ergänzen. fvw | TravelTalk stellt in lockerer Folge Doppelspitzen aus der Branche vor. Den Auftakt machen Timo Kohlenberg und Julia Kurz von America Unlimited.

Dieses Geschwisterpaar hat es in sich. Die beiden gehörten 2013 zu den Gewinnern des fvw-Talentwettbewerbs "Top unter 30". Auch in diesem Jahr suchen wir wieder Bewerber. Da können die Chefs des Spezialisten America Unlimited allerdings – qua Alter – nicht mehr dabei sein.
Top unter 30


Bruder und Schwester sind wie Feuer und Wasser. Timo Kohlenberg ist ein Meister der Selbstinszenierung. Der 35-Jährige liebt rasante Flitzer und steht auf schicke Sneaker. Seine Schwester Julia Kurz steht ungern im Mittelpunkt. Die 34-Jährige ist eher der introvertierte, bodenständige Typ, verbringt ihre Freizeit gern mit Freunden und Familie. Dennoch scheinen die beiden in ihrem Unternehmen, in dem sie seit 14 Jahren Seite an Seite arbeiten, gut zu harmonieren.

Ein Grund dürfte darin zu finden sein, dass Chef und Chefin des Veranstalters Bereiche verantworten, die in gewisser Weise ihrem jeweiligen Naturell entsprechen. Sie wirkt im Hintergrund, kümmert sich um Zahlen, Daten, Personal und den Bereich Sales. In Meetings ist sie stets perfekt vorbereitet.

Bruder Timo ist leidenschaftlich im Marketing und in der Kommunikation verankert. Er prescht mit kreativen und innovativen Ideen vor – was am besten funktioniert, wenn er sich nicht an einen Rahmen halten muss.

Trotz dieser Kombination aus laut und leise, auf die Nerven gehen sich die beiden Geschwister selten – so versichern sie. Nur wenn der Bruder etwas zu schnell vorantreiben möchte, reizt diese Hektik die Schwester. Allerdings lässt sie sich von seinen spannenden Ideen auch mitreißen, während er sich durch ihre "fast fehlerfreie Art und die Intuition für Menschen" inspiriert sieht.

So unterschiedlich sie sind, so selbstbewusst verfolgen sie ein hehres Ziel: Sie wollen ihren Veranstalter im Amerika-Geschäft weit nach oben bringen und ihre Luxusmarke Feinreisen ausbauen.
Nachwuchs-Wettbewerb Top unter 30
Eingeladen zur Teilnahme sind jedes Jahr motivierte Jungunternehmer, Start-ups und engagierte Nachwuchskräfte der Touristik. Sie können sich selbst bewerben oder werden von ihren Chefs, Kollegen oder Geschäftspartnern vorschlagen. Alle Teilnehmer sind unter 30 Jahre und tun sich durch eine ganz besondere berufliche Leistung, ob als Jung-Unternehmer oder im Rahmen einer Projektarbeit, mit Ideenreichtum und Mut zum Neuen hervor. Eine hochkarätige Fachjury rund um die fvw-Redaktion sichtet und bewertet die eingesandten Bewerbungen und Nominierungen.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats