Reisen nach Madeira und Ägypten

Auf Highlight-Tour mit der Willy Scharnow-Stiftung

Erkundung auf und abseits des Nils: Teilnehmer der Inforeise auf der Terrasse des legendären Winter Palace Hotels in Luxor, heute geführt von Sofitel.
Willy Scharnow-Stiftung
Erkundung auf und abseits des Nils: Teilnehmer der Inforeise auf der Terrasse des legendären Winter Palace Hotels in Luxor, heute geführt von Sofitel.

Madeira und Ägypten waren die jüngsten Ziele von zwei Inforeisen der Willy Scharnow-Stiftung. Dabei reicherten die Gastgeber die klassische Nil-Tour um ein paar Highlights an.

Die Faszination einer Nilkreuzfahrt stand für 14 Reiseverkäufer Anfang Dezember im Mittelpunkt einer Ägypten-Reise. Mit Condor ging es von Frankfurt nach Hurghada und von dort nach Luxor zum Karnak-Tempel und ins Tal der Könige. Die Nile Vision von Phoenix Reisen brachte die Teilnehmer auf der klassischen Route nach Assuan, ehe es zurück nach Luxor ging.


Zwei geschichtsträchtige Hotels standen außerdem auf dem Programm: Das Old Cataract in Assuan (Baujahr 1899), dessen Entstehung wie der Bau des Winter Palace in Luxor auf Thomas Cook zurückgehen. Im Winter Palace wohnte im übrigen Howard Carter, als er vor 100 Jahren das Grab Tutenchamuns entdeckte. Beide Häuser laufen heute unter der Marke Sofitel Hotels.
Mit der Nile Vision von Phoenix Reisen ging es auf einer Sieben-Tage-Tour von Luxor nach Assuan und zurück.
Phoenix Reisen
Mit der Nile Vision von Phoenix Reisen ging es auf einer Sieben-Tage-Tour von Luxor nach Assuan und zurück.

Während der Tour gab es reichlich Gelegenheit, hinter die Kulissen eines Nilschiffes zu schauen. Katrin Aleff, Area Managerin von Phoenix Reisen, stand den Teilnehmern Rede und Antwort. 

Besonders gut kamen auch die Abstecher in Luxor an, auch wenn es sich dabei nicht immer um historische Schätze handelte. Ein Kaffeehaus-Besuch, ein Streifzug durch die Altstadt und ein Abstecher über den Basar der Stadt vermittelten Eindrücke vom Alltagsleben in der Stadt.

Madeira lautete das Ziel einer weiteren Inforeise der Stiftung Ende November. Attraktive Wanderrouten luden dazu ein, die landschaftlich reizvolle Umgebung zu erkunden. Nicht fehlen durfte die für Madeira typische Korbschlitten-Fahrt ergänzt um eine Jeep-Safari.
Auf Erkundungstour: Expedienten lernten die Vielfalt Madeiras kennen.
Willy Scharnow-Stiftung
Auf Erkundungstour: Expedienten lernten die Vielfalt Madeiras kennen.

Aber die Gruppe der elf Expedienten konnte sich auch ein Bild davon machen, dass sich Madeira als Ziel für weniger aktive Gäste eignet, etwa bei dem Besuch eines Weinguts. Partner der Reise waren das Madeira Promotion Bureau, Madeira Selection Hotels und TUIfly.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats