Travelholics-Podcast der Woche

Jedes stationäre Reisebüro ist ein Online-Büro

Roman Borch und Markus Heller (Travel Data + Analytics / Fried & Partner).
Travelholics
Roman Borch und Markus Heller (Travel Data + Analytics / Fried & Partner).

Im Travelholics-Podcast der Woche erläutert der Berater Markus Heller von Dr. Fried & Partner, warum der stationäre Vertrieb auch gleichzeitig ein Online-Vertrieb ist.

Markus Heller (Travel Data + Analytics/Dr. Fried & Partner) legt im Gespräch mit dem Travelholics-Podcaster Roman Borch dar, wie die Reisebranche Daten nutzen kann, um die geschäftliche Interaktion zu optimieren. Dabei geht es auch darum, wie sich Vertrieb und Veranstalter für die Zukunft aufstellen sollten.


Dabei wird natürlich nicht in die Glaskugel geschaut, sondern die Schlussfolgerungen und Prognosen basieren auf Erkenntnissen von Travel Data + Analytics, die permanent und sehr genau auf die Branche schauen. Daraus ergäben sich neue Ideen und Handlungsempfehlungen für die Reisebranche, so Markus Heller.

Im Reisevertrieb seien im Verlauf der Corona-Krise Reiseverkäuferinnen und Reiseverkäufer dazu übergegangen, Web-Techniken optimal zu nutzen, um die aktuell stattfindende Transformation der gesamten Branche nicht zu verpassen.

"Wir sind aber nicht nur im stationären Bereich unterwegs. Wenn man sich die Onliner anschaut, dann reden wir über folgende Transformation: 'Wie können wir das Kundenerlebnis verbessern?' Das gilt sowohl für stationär als auch online", sagt Heller im Podcast.

Darüber hinaus sei mittlerweile jedes stationäre Reisebüro auch ein Online-Büro, weil das Geschäft ohne digitale Berührungspunkte nicht mehr laufe. 

Der Experte stellt im Podcast für den Bereich der OTAs und der Reisezusammenstellung durch Kunden fest, dass sogar junge Leute mit Reisezusammenstellungen überfordert sind, weil der Online-Bereich immer komplexer werde.

Grundsätzlich werde sich in den kommenden fünf bis zehn Jahren zeigen, wer die digitale Transformation verschlafen hat und wer sich gut aufstellen konnte, wer sich weiterentwickelt habe und wer nicht.

Kritik übt Heller an der Pauschalreise-Richtlinie. Es habe in der Vergangenheit viele Reisebüros gegeben, "die viel machen wollten, doch durch diese Richtlinie daran gehindert wurden".

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats