Sponsored Post

Von diesen Touren träumt die Queen

Kurs auf Lindisfarne mit Holy Island an der Küste Northumberlands in Nordengland.
Visit Britain
Kurs auf Lindisfarne mit Holy Island an der Küste Northumberlands in Nordengland.

Flexibel reisen im eigenen Tempo steht derzeit nicht nur bei Individualisten hoch im Kurs. Da sind Autotouren durch England, Schottland oder Wales genau das Richtige. Es gibt malerische Küstenrouten, Serpentinenstraßen und Highland-Pässe, Burgen, Schlösser und vieles mehr am Wegesrand und auf Wunsch sogar wilde Weite.


1. Reif für James Bond: Von Loch Lomond nach Loch Ness

Auf der A82 geht es auf 225 Kilometern von Glasgow über Loch Lomond nach Glencoe in die schottischen Highlands, wo der James-Bond-Film „Skyfall“ gedreht wurde, ins Outdour-Mekka Fort William, zum höchsten Berg Großbritanniens, Ben Nevis, und bis nach Loch Ness, wo das Ungehuer und die Ruinen von Urquhart Castle warten.

Der Lake District ist Unesco-Weltkulturerbe.
VisitBritain/Adam Burton
Der Lake District ist Unesco-Weltkulturerbe.

2. Ab durch den Canyon: Von Cheddar nach Ashwick
Quer durch die Mendip Hills im Südwesten Englands schlängelt sich die B3135. Ein besonders schöner Abschnitt ist die 23 Kilometer lange Strecke von dem Städtchen Cheddar – berühmt für seinen Käse – durch die gleichnamige Schlucht mit ihren hoch aufragenden Felswänden bis nach Ashwick.

Die Cheddar-Schlucht in den Mendip Hills.
VisitBritain/Stephen Spraggon
Die Cheddar-Schlucht in den Mendip Hills.

3. Nichts für schwache Nerven: Wrynose und Hardknott Pass
Spektakuläre Aussichten über den Lake District im Nordwesten Englands
garantiert die Fahrt über diese beiden Pässe mit Steigungen von bis zu 33 Prozent. Inklusive: malerische Dörfer wie Eskdale und Ambleside und die Überreste der römischen Festung Hard Knott Fort.

4. Schlössertour mit Meerblick: Von Alnmouth nach Lindisfarne
Die Küste Northumberlands in Nordengland ist übersät von Burgen und Schlössern wie Bamburgh Castle, eine imposante Festung aus dem 12. Jahrhundert. Ziel der gut 60 Kilometer langen Küstentour ist Lindisfarne mit malerischen Attraktionen wie der Gezeiteninsel Holy Island und Lindisfarne Castle.

5. In Wales rufen die Berge: Von Brecon Beacons nach Snowdonia
Einmal quer durch Wales auf der A470 von Cardiff im Süden bis Llandudno im Norden. Höhepunkte am Wegesrand der knapp 300 Kilometer langen Strecke sind der Nationalpark Brecon Beacons und die rauen Gipfel im Nationalpark Snowdonia, Heimat des Snowdon (1085 Meter).

Nationalpark Brecon Beacons in Wales.
VisitBritain/Stephen Spraggon
Nationalpark Brecon Beacons in Wales.

6. Spot auf Schottlands Highlands: Der Bealach-na-Ba-Pass
Wo früher das Vieh über die Berge getrieben wurde, führt heute eine der reizvollsten Routen Großbritanniens. Die kurvenreiche, einspurige Straße über den Pass namens Bealach na Ba ist 18 Kilometer lang und stammt von 1822.

7. Cornwalls Zinnküste: Von St Ives nach St Just
Die B3306 ist definitiv die spannendste Route zwischen St Ives und St Just an der Südwestspitze Englands. Die 20 Kilometer lange Küstenstraße verläuft entlang der „Tin Coast“ (Zinnküste) und führt zu den verlassenen Minen, die zum Weltkulturerbe der Bergbauindustrie in Cornwall gehören.

Extra-Tipps: Die zehn schönsten Autotouren und die Landkarte zum Thema und noch viele andere Rundreisen bei VisitBritain.

Up to date mit VisitBritain
Aktuelle Infos zum Stichwort Covid, zum Brexit sowie zu den Services für die Reisebranche gibt es direkt hier.

Visit Britain

stats