Sponsored Post

Sehnsuchtsziel lässt schottischen Charme spielen

Leuchtturm am Strand von Covesea.
Visit Scotland
Leuchtturm am Strand von Covesea.

Derzeit sind Reisen nach Schottland zwar nicht möglich, doch das Land ist bereits bestens auf den sicheren Neustart vorbereitet. Und die Reisetrends 2021 spielen dem Land mit seiner urwüchsigen Natur, der legendären Geschichte und herzlichen Gastfreundschaft in die Karten.

Raue Schönheit an Schottlands Nordostküste.
Visit Scotland
Raue Schönheit an Schottlands Nordostküste.

Berge von sanft bis zerklüftet und nicht weniger als 30.000 glitzernde Seen, dichte Wälder und weiße Strände an 10.000 Kilometern Küste: Der Tisch für Naturfans ist reich gedeckt. Auch rund 800 Inseln gehören zu Schottland, allen voran die Hebriden im Westen und die Orkney- und Shetland-Inseln im Norden. Und das Ganze bei gerade einmal 5,5 Mio. Einwohnern. Nebenbei bemerkt: Schottlands Klima ist zwar wechselhaft, aber recht gemäßigt und variiert stark von Region zu Region. Im sonnenverwöhnten Osten zum Beispiel regnet es nicht mehr als in Barcelona oder Rom.

Abgeschiedenheit für Aktivurlauber


Kajaktour auf Loch Ore.
Visit Scotland
Kajaktour auf Loch Ore.

Mit diesem Profil konnte sich Schottland als erstklassiges Ziel für Aktivurlauber profilieren. Besonders populär bei deutschen Gästen ist das Wandern, doch auch Radfahrer genießen die einsame, weite Landschaft. Die Strände rufen Surfer und Segler auf den Plan, die Flüsse laden zum Kajakfahren ein oder zum Canyoning, Tubing oder River Bugging. Und weil alles nah beieinander liegt, lässt sich der Natururlaub auch perfekt mit einem Städtetrip verbinden, ob es nun Edinburgh oder Glasgow sein sollen, die Designstadt Dundee, das maritime Aberdeen oder kleinere Perlen wie Inverness, Perth oder Stirling.

Geheimtipps im Land der Burgen

Märchenschloss Inveraray Castle.
Visit Scotland
Märchenschloss Inveraray Castle.

3000 Schlösser und Festungen gab es einst in Schottland, und noch heute wimmelt es hier von Burgen und Burgruinen. Besonders groß ist das Angebot in Aberdeenshire. Die Gegend im Nordosten gehört auch zu jenen noch relativ wenig bekannten Zielen Schottlands, die deshalb 2021 besonders attraktiv sind. Das gilt auch für Südschottland, das sich auf der neuen Reiseroute South West Coastal 300 im eigenen Tempo mit all seinen Facetten erkunden lässt. Der erste Dark Sky Park ist in dieser sternenklaren Region ebenfalls zu finden und dazu einzigartige Unterkünfte von historischen Schlosshotels bis zu gemütlichen Jurten.

Das Jahr der Küsten und Gewässer


Alle Corona-Infos kompakt gebündelt


Momentan besteht für Schottland eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes, und Einreisende etwa aus Deutschland müssen einen negativen Corona-Test vorlegen sowie eine zehntägige Quarantäne einhalten. Bis auf Weiteres gilt in Schottland zudem in allen öffentlichen Innenräumen, so auch in Geschäften, Museen, Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln, die Maskenpflicht. Die aktuellen Infos zum Thema Corona bündelt VisitScotland auf einer eigenen Website. Auch die Covid-19-Level (von Level 0 bis 4) der Regionen und was sie bedeuten, sind dort erklärt. Zudem sind alle Unternehmen gelistet, die an dem Programm We're Good to Go teilnehmen und damit höchste Sicherheits- und Hygienestandards garantieren – von Hotels und Restaurants über Sehenswürdigkeiten bis zu Anbietern von Sporterlebnissen.

Schottland nach dem Brexit


Großbritannien hat die EU offiziell am 31. Januar 2020 verlassen, und die einjährige Übergangsphase endete am 31. Dezember 2020. Für Urlaubsreisen nach Schottland ändert sich damit aber wenig. Bis zum 1. Oktober 2021 können EU-Bürger nach wie vor mit Personalausweis oder Reisepass einreisen. Ab dem 1. Oktober 2021 ist dann ein gültiger Reisepass nötig. Die Währung ist nach wie vor das Pfund Sterling. Weitere Infos hier.
Unterstützung für Reiseprofis
Das Team von VisitScotland steht dem Reisevertrieb auf einer speziellen Website für Unternehmen mit Fachwissen und praktischen Informationen zur Seite. Dazu gehören Tourenvorschläge und eBooks zur Produktplanung sowie eine kostenlose Mediathek. Beratungs-Knowhow bieten auch der Trade-Newsletter und Webinare sowie themenbezogene Marketing-Tools. Inspiration bietet VisitScotland Reiseprofis auch unter der Überschrift "Sehnsuchtsziel Schottland" auf seiner aktuellen Website.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats