Oktober-Rezept

Kürbis-Bolognese mit frischen Gnocchi und Spinat

Italienischer Klassiker im Herbst-Gewand: Kürbis-Bolognse mit Gnocchis.
IStockphoto
Italienischer Klassiker im Herbst-Gewand: Kürbis-Bolognse mit Gnocchis.

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Und die Frucht passt auch gut zu einem italienischen Klassiker, findet TV-Koch Mirko Reeh. Hier ist sein Rezept für Kürbis-Bolognese mit frisch gemachten Gnocchi und Spinat.

Für 4 Personen | Zubereitungsdauer: ca. 40 Minuten | Backzeit: 45 Minuten

Zutaten Bolognese:

400 g Kürbisfleisch
400 g Hackfleisch (oder geräucherter Lachs)
600 ml Gemüsefond
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
2 EL Tomatenmark
1 EL Oregano
200 g blanchierter Spinat (tiefgekühlt)

Zutaten Gnocchi:

600 g Kartoffeln
120 g Mehl
1 Eigelb
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Kürbisfleisch und Kartoffeln 45 Minuten bei 180 Grad backen und vollständig auskühlen lassen. Schale und trockene Stellen entfernen. Kürbis fein pürieren. Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken.

Für die Bolognese das Wurzelgemüse und die Zwiebeln säubern und in kleine Würfel schneiden. Sehr gut anbraten. Hackfleisch oder den zuvor klein geschnittenen Lachs hinzugeben.

Kürbispüree, Tomatenmark und Gemüsefond hinzugeben, durchkochen. Abschmecken mit Oregano, Salz und Pfeffer zu guter Letzt, den Spinat unterheben und nochmals aufkochen lassen.

Die Kartoffelmasse mit dem Mehl und dem Ei und etwas Salz sehr gut vermengen. Die Masse bleibt ziemlich weich, was für den Geschmack gut ist. Wie folgt geht man vor: Man nimmt sich etwas von der Kartoffelmasse und breitet es auf einem Küchenbrett aus. Mehl hinzugeben und mit offener Hand vorsichtig rollen, damit es eine Art Teigstrang wird.

Nun mit einem Kochmesser abstechen und sofort in kochendes Salzwasser geben. Hochkommen lassen und dann vier Minuten ziehen lassen. Zur Seite stellen bis zum Servieren. Kurz vor dem Servieren nochmal kurz aufkochen lassen, damit die Gnocchi heiß werden.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats