Länder-Rezept November

Südtiroler Schüttelbrot-Nudeln mit Camembert

Schüttelbrot ist ein hartes, knuspriges Fladenbrot aus Roggenmehl, Wasser, Hefe, Salz und Gewürzen – und wird in Südtirol gerne als Zutat für Pasta verwendet.
iStock
Schüttelbrot ist ein hartes, knuspriges Fladenbrot aus Roggenmehl, Wasser, Hefe, Salz und Gewürzen – und wird in Südtirol gerne als Zutat für Pasta verwendet.

Das in Südtirol verbreitete Schüttelbrot wird gerne als Zutat für regionale Gerichte genutzt. TV-Koch Mirko Reeh empfiehlt Schüttelbrot-Nudeln mit Camembert und Birnen-Sauce. Hier ist das Rezept.

Für 4 Personen | Zubereitungsdauer: ca. 50 Minuten

Zutaten Nudeln:


400 g Hartweizengries
100 g echtes Schüttelbrot
4 Eier
Salz und etwas Olivenöl

Zutaten Sauce:

1 kleine Zwiebel
2 Birnen
100 g Camembert
200 ml Sahne
100 ml Weißwein
100 g Südtiroler Speck

Salz & Pfeffer

Zubereitung Pasta:

Zunächst das Schüttelbrot fein mahlen. Mit dem Hartweizengrieß und den Eiern sowie etwas Salz und einem guten Schuss Olivenöl zu einem kompakten Teig verkneten. Die Teigmasse in die gewünschte Nudelform mithilfe einer Nudelmaschine bringen. Je nach Nudelgröße etwa vier bis sechs Minuten al dente garen.

Zubereitung Sauce:

Zwiebel fein schneiden und mit etwas Öl anbraten. Ablöschen mit dem Wein, aufkochen lassen, ablöschen mit der Sahne, wieder aufkochen lassen. Camembert in die Sauce bröseln und bei kleiner Temperatur auflösen. Speck in Würfel schneiden und anbraten. Sauce würzen mit Pfeffer und Salz. Birnen klein schneiden und in die Sauce geben.

Die Nudeln unter die Sauce mischen und alles sehr gut vermengen, nachwürzen und den Speck darauf verteilen.

Tipp: Einen besonderen Geschmack bringt noch gebratener Raddicio mit ins Rezept. 100 g Raddicio mit der Zwiebel anbraten, dann wie beschrieben weitermachen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats