Auftakt in Ägypten (mit Bildergalerie)

Gelungener Start der Counter Days in El Gouna

Mehr als 220 Reiseprofis sind bei den Counter Days Live dabei. In der Technischen Universität finden die Workshops mit zahlreichen Partnern statt.
Christian Wyrwa
Mehr als 220 Reiseprofis sind bei den Counter Days Live dabei. In der Technischen Universität finden die Workshops mit zahlreichen Partnern statt.

Die fvw|TravelTalk Counter Days in El Gouna sind in vollem Gange. In diesem Jahr haben 220 Reiseverkäuferinnen und -verkäufer sowie zahlreiche Partner den Weg nach Ägypten gefunden – unter ihnen auch 45 Youngster.

Nach dem gelungenen Welcome-Abend im Sheraton Hotel ging es für die Reiseprofis bereits am frühen Freitagmorgen in der Universität von El Gouna weiter. Gemeinsam mit Partnern wie FTI und Orascom, NCL, Center Parcs und Ras Al Khaima stehen im Laufe des Tages spannende Produkt-Workshops auf dem Programm.

Ein Impulsvortrag von Maren Merken und Marvin Schoenberg von der Beratungsagentur Tourismus Turn bot den Expedientinnen und Expedienten vorab einen Überblick über die Möglichkeiten und Chancen, die Social Media dem stationären Vertrieb zukünftig bieten kann. Auch das Thema Nachhaltigkeit stand am Morgen auf der Agenda.

Auftaktabend mit mehreren Gästen

Hinter den 220 Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegt bereits ein intensiver Abend. Denn die Freude beim langersehnten Wiedersehen unter den Reiseprofis war riesig – bis in die Nacht wurde im Sheraton Hotel gefeiert und genetzwerkt.

Die fvw|TravelTalk-Redakteurinnen Rabea Fieguth und Bianca Wilkens führten in drei Talks durch den Abend. Orascom-CCO Jens Freise gab einen umfangreichen Einblick in die Geschichte, das Konzept und die Perspektiven der nachhaltig angelegten Planstadt El Gouna. Olaf Kistenmacher, Head of Sales and Trademarketing von FTI, betonte den "hohen Stellenwert Ägyptens" für den Veranstalter und teilte einige News aus dem Hotel-Portfolio.

Ebenfalls zu Gast: Amr Elkady, Chef der ägyptischen Tourismus-Behörde. Er betonte die "große Bedeutung des deutschen Marktes" für den sich allmählich erholenden Tourismus in Ägypten. Das Land verkraftet langsam die Folgen der Pandemiekrise. Im kommenden Jahr werden pro Woche etwa 30.000 Urlauber erwartet – ein besseres Ergebnis als 2019. Langfristig setzt El Kady auf ein touristisches Wachstum von 30 Prozent pro Jahr.

Auf den erhofften Ansturm bereitet sich auch El Gouna vor, wo einige der hier ansässigen 18 Hotels – unter anderem das Steigenberger und das Sheraton – gerade umfangreich renoviert werden. Darüber hinaus wird die Nachhaltigkeitsstrategie immer mehr in den Mittelpunkt gerückt sowie der Ausbau der Infrastruktur vorangetrieben.

Start der Counter Days: Großes Wiedersehen in El Gouna


Youngster thematisieren Nachhaltigkeit

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in El Gouna befinden sich diesmal auch 45 fvw|TravelTalk Youngster, die bereits am Mittwoch angereist sind. Nachdem sich die bunt zusammen gewürfelte Gruppe bei einem Welcome-Abend im Cooks Club mithilfe einer Challenge von Veranstalter FTI in lockerer Atmosphäre kennenlernen konnte, standen am Donnerstag ebenfalls lehrreiche Workshops auf der Tagesordnung.

Mit dem Alltours Reisecenter, Costa Kreuzfahrten und den Social-Media-Profis von Tourismus Turn waren diesmal gleich drei Partner mit von der Partie, die den jungen Touristikern diverse Ideen und Chancen für den Umgang mit Nachhaltigkeit in der Tourismusbranche aufzeigten.

Bei der Theorie blieb es jedoch nicht: Bei drei Ausflügen warfen die Youngster einen Blick hinter die Kulissen von El Gouna. In Gruppen wurden jeweils das soziale Projekt Malaika, die Müllverwertungs- und Wasseraufbereitungsanlage von El Gouna und ein Vortrag von der NGO Dolphin Watch Alliance an der örtlichen Universität besucht.

Weitere Highlights der diesjährigen Counter Days in El Gouna sind eine große Reisemesse am Samstagmorgen sowie verschiedene Ausflüge am Nachmittag.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats