fvw|TravelTalk Fam Trip Emilia-Romagna (1)

Reiseprofis erkunden das "neue" Rimini

Das war noch harmlos: der zweite von insgesamt acht Gängen des Auftaktessens beim fvw|TravelTalk Fam Trip.
FVW Medien/OG
Das war noch harmlos: der zweite von insgesamt acht Gängen des Auftaktessens beim fvw|TravelTalk Fam Trip.

"Renaissance der Adria" – unter diesem Motto steht der fvw|TravelTalk Fam Trip in die norditalienische Region Emilia-Romagna. Das Gebiet soll vor allem als Ziel für Outdoor, Natur und Kultur entdeckt werden.

Mit Sardinen gefülltes Fladenbrot ("Piadina"), eine kalte Fischplatte, frische Miesmuscheln, Risotto mit Garnelen, gebackener Tintenfisch, gegrillter Fisch, Gambas, Zitronensorbet und am Ende ein Espresso: Typischer kann ein Fam Trip nach Italien wohl nicht beginnen.

Genau acht Gänge zählten die Expedientinnen und Expedienten, als sie nach knapp vier Stunden von ihren Stühlen auf der Terrasse des Bistrot del Mare wieder aufstanden. Satt waren sie alle – vor allem aber glücklich: Das Eröffnungsessen des fvw|TravelTalk Fam Trip in die Emilia-Romagna war ein einziger Genuss.

Zum Wohlfühlen trug bereits die Location bei – direkt am Strand von Rimini. Dabei hatten sich die Reiseprofis schon vor dem Eröffnungsessen des Fam Trip auf eigene Faust in der Adria-Stadt umgesehen. Und sie entdeckten ein zum Teil ganz neues Rimini. Insbesondere die breite, hölzerne Küstenpromenade, die ausschließlich noch von Fußgängern genutzt werden darf, verleiht dem Ort einen frischen Charme.

Zum zweiten Mal in diesem Sommer führt ein fvw|TravelTalk Fam Trip nach Italien. War im Juli das Piemont das Ziel, ist es nun die Romagna – der bodenständigere, römisch orientierte Teil der norditalienischen Region. Fünf Tage lang werden die 18 Teilnehmer die Gegend erkunden – zum Beispiel bei Mountainbike-Touren, Bootsfahrten in der Lagune, Fahrradausflügen ins nahe Hinterland und bei der Besichtigung bedeutender Kunststädte wie Ravenna. Und natürlich steht neben der Bewegung und der Kultur noch etwas anderes im Fokus – die Kulinarik.

1 Kommentar

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

1.
Ursula Haertel
Erstellt 13. September 2021 17:56 | Permanent-Link

Danke den Organisatoren. Es war einfach toll und hat mir viel für meinen Reisebüro-Alltag gebracht. Insbesondere das Grandhotel da Vinci und das tolle "Leben" um die Kanäle – ein ganz anderes Italien!
Ursula Härtel

stats