Fam Trip Aida/Barbados (Teil 6)

Die süße Qual der Wahl an Land und an Bord

Grüne Kulisse: die Aida Perla im Hafen von Castries auf St. Lucia
FVW Medien/HMJ
Grüne Kulisse: die Aida Perla im Hafen von Castries auf St. Lucia

Freie Auswahl fast wie auf dem Jahrmarkt: Am letzten vollen Tag auf der Aida Perla stehen die 20 Reiseprofis bei ihrem Fam Trip ständig vor der Herausforderung, sich entscheiden zu müssen. Lediglich der noble Auftakt und das furiose Finale sind fix.

Angelika Eigenblut aus Gondelsheim und Sandra Sturm aus Wettin gönnen sich zum Frühstück ein Glas Champagner. Nirgendwo würde es wohl besser passen als im Buffalo Steak House, wo Aida-Vertriebsexpertin Mirja Albers Tische zum Tagesauftakt reserviert hat: Im À-la-carte-Restaurant – Getränke und Speisen gegen Aufpreis – wird das Gros der Morgenmahlzeit individuell auf Etageren zusammengestellt und serviert, dazu gibt es kleine Minutensteaks, delikate Wraps und weitere Delikatessen.
Frühstück im Buffalo Steak House: Die Reiseberaterinnen Angelika Eigenblut und Sandra Sturm freuen sich auf den kulinarischen Start in den Tag im exklusiven Ambiente.
FVW Medien/HMJ
Frühstück im Buffalo Steak House: Die Reiseberaterinnen Angelika Eigenblut und Sandra Sturm freuen sich auf den kulinarischen Start in den Tag im exklusiven Ambiente.

So gestärkt und inspiriert starten die Teilnehmer am Fam Trip von Aida Cruises und Barbados in den Tag auf St. Lucia. Heute gibt es kein festes Programm, Mirja Albers lässt allen freie Hand bei Aktivitäten und Ausflügen. Und hilft doch tatkräftig mit und verhandelt, als ein Sextett ein Taxi für eine Inseltour buchen möchte. Das Warten auf den Fahrer lohnt sich: Arthur Antony, dem das kleine Tourunternehmen gehört, erweist sich auf der Fahrt durch die Nebenstraßen von St. Lucia als Inselkenner und Stimmungskanone zugleich.

Mit dem Kleinbus zu vielen "Happy Stops"

Auf dem Weg durch den Inselnorden berichtet Antony nicht nur von Landschaft, Leuten und Geschichte, etwa vom französischen und britischen Einfluss auf Architektur, Küche und Sprache (zwischen beiden Mächten wechselte die Kolonialherrschaft mehrmals). Er erzählt auch von den beiden Nobelpreisträgern der Insel, Derek Walcott (Literatur) und Arthur Lewis (Wirtschaft), kennt die besten Fotostopps ("Every stop is a happy stop") und sorgt mit französisch-karibischer Zuck-Musik (die heißt wirklich so!) und vielen Sprüchen für Stimmung im Kleinbus.
Wer hat die Kokosnuss gekaut? Carla Haug – zumindest darf die Reiseverkäuferin von der Reisewelt Freiburg im Lushan Country Life von Arthur Antony als Erste Fruchtfleisch und Kokoswasser kosten.
FVW Medien/HMJ
Wer hat die Kokosnuss gekaut? Carla Haug – zumindest darf die Reiseverkäuferin von der Reisewelt Freiburg im Lushan Country Life von Arthur Antony als Erste Fruchtfleisch und Kokoswasser kosten.

Wie zufällig steuert Antony "mein Zuhause" an – Lushan Country Life, eine tropische Gartenanlage mit mehr als 130 verschiedenen Pflanzen- und 30 Vogelarten. Die Kleingruppe erhält auf besonderen Wunsch von Carla Haug von der Reisewelt Freiburg eine Lektion im Öffnen einer Kokusnuss – natürlich inklusive Verkostung. Auch frische Mangos werden gereicht, doch der einsetzende Regen zwingt zum Aufbruch und nach einem kurzen Stopp am Vigie Beach zur Rückkehr auf die Aida Perla.

Geduldsprobe und ein Abschied auf Raten 

Der geplante Strandaufenthalt fällt damit dem Wetter zum Opfer, das sich für andere Fam-Trip-Teilnehmer später zum Unwetter ausweiten soll. Wolkenbruchartige Regenfälle lassen Bäche über die Ufer treten und Strommasten zusammenbrechen, unterspülen Straßen und machen sie unpassierbar. Lange Umwege quer über die Insel werden für die Taxifahrer notwendig. Aus einer Viertelstunde Rückfahrt zum Schiff werden mehr als zwei Stunden, die Geduld der Deutschen wird auf die Probe gestellt.
Sail Away: Mit Musik und Cocktails feiern die Expis die letzte Ausfahrt des Fam Trip.
FVW Medien/HMJ
Sail Away: Mit Musik und Cocktails feiern die Expis die letzte Ausfahrt des Fam Trip.

Dennoch schaffen es alle gerade noch rechtzeitig zum Abendprogramm: Fototermin am Skywalk mit Kapitän Michael Schmidt und General Manager Kai Botschek, Sail Away Drink zum Auslaufen in der Bar 5. Element am Heck der Aida Perla, und dann lassen die Reiseprofis beim exquisiten Farewell Dinner im italienischen Spezialitätenrestaurant Casa Nova den Fam Trip Revue passieren.
Tanzen auf dem Sportdeck: Bei der Full Moon Party geht bis tief in die Nacht die Post ab.
FVW Medien/HMJ
Tanzen auf dem Sportdeck: Bei der Full Moon Party geht bis tief in die Nacht die Post ab.

Was, schon Ende? Für einige geht es jetzt erst richtig los: Auf dem Sportdeck auf Deck 16 ist Full Moon Party mit Ibiza-DJ Cyre und den Jungs von Live Beats – da wird die halbe Nacht zu House und Electro durchgetanzt, als gäbe es kein Morgen. Gibt es aber: Am nächsten Tag steht zum Abschluss Guadeloupe auf dem Programm – aber das ist in diesen Tanzstunden egal.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats