Destination Forum Tunesien (mit Bildergalerie)

Reiseprofis erkunden die Magie des Südens

Lagerstätte auf dem Berg: Die Gebäude des Ksar Mourabitine dienten jahrhundertelang als Vorratsspeicher für die Berberfamilien der Umgebung von Tataouine.
FVW Medien/MK
Lagerstätte auf dem Berg: Die Gebäude des Ksar Mourabitine dienten jahrhundertelang als Vorratsspeicher für die Berberfamilien der Umgebung von Tataouine.

Mehr als 60 Reiseexperten absolvierten an fünf Tagen ein Programm, das an Abwechslung keine Wünsche offen ließ – von dem faszinierenden Nachthimmel über der Wüste bis zum Nervenkitzel im Heißluftballon.

Die Küste gehört zu den touristischen Dauerbrennern des Landes. Doch mit wahren Schätzen kann das Landesinnere im Süden aufwarten. Ziel der Tour war deshalb Tozeur, das Tor zur Wüste und zu den nahen Salzseen.

"Spüre die Magie des Süden" lautete das Motto des Destination Forum von fvw|TravelTalk und DRV in Zusammenarbeit mit dem tunesischen Fremdenverkehrsamtes und Tunisair.

Und magisch waren die Eindrücke der siebentägigen Reise in der Tat.

Vom Hotel Palm Beach in Tozeur ging es an den Folgetagen mit Geländewagen auf Erkundungstour mit Übernachtungen in der Wüste, in kleinen Boutique-Hotels und Unterkünften, die den Speicherkammern und Wohnstätten der Berber nachempfunden waren.
Organisatoren und Sponsoren
Mehr als 60 Teilnehmer, vier Touren, 24 Allrad-Fahrzeuge – die Zahlen stehen für den Aufwand des Destination Forum. Sponsoren waren unter anderem Tunisair, die Hotels Palm Beach sowie Anantara Sahara Tozeur, die Incoming-Agentur Tacapes Tour und das Team von Bedouin Tour.

Die Teilnehmer konnten aus vier unterschiedlichen Touren wählen: von besinnlich mit Wohltaten für Körper und Geist über authentisch nomadisch und nah an der Welt der Berber bis sportlich-aktiv.

Was alle Touren gemein hatten: Abstecher zu den Drehorten der Episoden von Star Wars, grandiose Eindrücke von der Natur bis hin zu überwältigenden Canyons und Wasserfällen nahe der Wüste.

Nicht zu vergessen die lokale Küche, die bei den Gästen aus Deutschland immer wieder für Begeisterung sorgte, ebenso wie die Herzlichkeit der Menschen, die große Hoffnungen auf eine Belebung des Tourismus setzen.

Destination Forum Tunesien (Teil 1): Reiseprofis entdecken die Magie des Südens



Soweit die Magie, aber wie steht es um die Vermarktungschancen für den faszinierenden Süden? Antworten darauf vermittelte der abschließende Workshop im Luxushotel Anantara Sahara Tozeur.

DRV-Präsident Norbert Fiebig liegt daran, "Tunesien in seiner ganzen touristischen Breite" bekannter zu machen, ohne das "Brot-und-Butter-Geschäft" an der Küste zu vernachlässigen.

Den Stellenwert der deutsch-tunesischen Zusammenarbeit in Sachen Tourismus unterstrich auch Tunesien Tourismusminsiter Moez Belhassine bei seinem zweitägigen Besuch in Tozeur. 2019 zählte das Land noch 289.000 deutsche Gäste, dieses Jahr erwartet man 180.000 Gäste.

Sein Appell an die Reisebüros: "Helfen Sie uns mit Ihren Empfehlungen und Ratschlägen!" Daran sollte es angesichts des dichten Tourenprogramms nicht mangeln.

1 Kommentar

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

1.
Hans Meixner
Erstellt 16. Mai 2022 13:40 | Permanent-Link

Ich muss hier mal ein Kompliment aussprechen: Diese angebotenen Destination Foren sind unglaublich informativ. Das Destination Forum "Tunesien – spüre die Magie des Südens" war hervorragend organisiert und die örtlichen Organisatoren sehr freundlich, äußerst interessiert an uns Deutschen und sehr hilfsbereit. Man hat sehr viel neue Eindrücke gewonnen, welche gut zum Verkauf dieser Destination beitragen können.



stats