Heute | Hand aufs Herz

Flextarife – sind sie nun Top oder Flop?

Deniz Ugur, CEO von Bentour, hat im Mai 2020 die Idee für Flextarife entwickelt. Mit ihm diskutieren mit ihm Holger Crone, Inhaber des Reisecenters Leikauf, und Angelika Huber, Leiterin des Geschäftsbereichs Reisebüros von Scharf Reisen.
FVW Medien
Deniz Ugur, CEO von Bentour, hat im Mai 2020 die Idee für Flextarife entwickelt. Mit ihm diskutieren mit ihm Holger Crone, Inhaber des Reisecenters Leikauf, und Angelika Huber, Leiterin des Geschäftsbereichs Reisebüros von Scharf Reisen.

Anders als zunächst gedacht, verschwindet das flexible Preismodell nicht mehr vom Markt. Doch sind die Flextarife wirklich noch nötig? Wie beurteilen die Reisebüros das Preismodell? Darum geht es in unserem Live-Talk "Hand aufs Herz: Flextarife – Top oder Flop" heute am 14. November, 15 Uhr

Sie kamen, um zu bleiben: Eigentlich sollten die Flextarife, die mit der Pandemie aufkamen und das Umbuchen oder Stornieren kurz vor Abreise erlauben, vorübergehender Natur sein. Ziel war, den Kunden die Unsicherheit während Corona und sich ständig ändernder Einreise-Bestimmungen zu nehmen und so ein risikoloses Buchen zu ermöglichen.

Doch obwohl das weitestgehend passé ist, gehören die Flextarife fest zur Tarifstruktur eines jeden Veranstalters. Auf Vertriebsseite sind die Meinungen zum neuen Tarif gespalten. Befürworter sehen darin eine sehr gute Möglichkeit, mehr Buchungen zu generieren. Kritiker bemängeln die geringe Entlohnung und dass die Flextarife mehr Arbeit verursachten.


In dem Talk gehen wir dem Thema auf den Grund: Was sind die Vorzüge des Tarifmodells und was die Nachteile? Wo liegen die Schwierigkeiten, aber auch Chancen im Vertrieb? Es diskutieren: 

  • Deniz Ugur, CEO von Bentour, der im Mai 2020 die Produktidee entwickelt hatte, also der Ideengeber des Tarifs ist, und voll dahinter steht.
  • Holger Crone, Geschäftsführer des Reisecenters Leikauf, der die Flextarife zunächst scharf kritisiert hatte, aber inzwischen für sein Reisebüro einen Weg gefunden hat, damit umzugehen.
  • Angelika Huber, Leiterin des Geschäftsbereichs Reisebüros bei Scharf Reisen, die in den Flextarifen keinen Vorteil sieht und fordert, das Tarifmodell vom Markt zu nehmen.

Hier geht's zur Anmeldung
Der virtuelle Talk "Hand aufs Herz: Flextarife – Top oder Flop" findet auf unserem Counter Place am 14. November um 15 Uhr statt. Der Termin wurde aus organisatorischen Gründen vom 27. Oktober auf den 14. November verschoben. Die Teilnahme ist kostenfrei. Hier geht's zur Anmeldung. Bianca Wilkens, Redakteurin bei fvw|TravelTalk, moderiert die Session.

Sie kennen den Counter Place noch nicht? Dann schauen Sie doch mal rein. Unsere neue Kommunikationsplattform bietet dem Reisevertrieb zahlreiche Möglichkeiten, sich zu informieren, und bringt wertvolle Produkt- und Verkaufstipps. Nicht zuletzt können Sie hier networken, sei es mit Touristikern in Reisebüros oder mit Leistungsträgern. Wer sich noch nicht registriert hat, kann das auf der Website www.counterplace.de nachholen

Nahezu jeder Veranstalter hat Flex-Preise auf den Markt gebracht. In der Regel gelten sie für nicht-dynamisch paketierte Pauschalreisen und sind so ausgestaltet, dass der Kunde gegen Zahlung einer Pauschale seine Reise kostenfrei umbuchen oder stornieren kann. 

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats