Sponsored Post „Entdecke Deine Schweiz“

Mit E-Power von Bergsee zu Bergsee

Regen, Wind? Egal! Die deutsche Expi-Gruppe hat auf ihrer Tour mit E-Mountainbikes sichtlich Spaß rund ums Matterhorn.
Sven Kietz
Regen, Wind? Egal! Die deutsche Expi-Gruppe hat auf ihrer Tour mit E-Mountainbikes sichtlich Spaß rund ums Matterhorn.

Eine Wettergarantie gibt es auch in der Schweiz nicht. Das müssen die deutschen Expis beim Fam Trip von TravelTalk und Schweiz Tourismus feststellen. Dem Spaß tut das keinen Abbruch – der grandiosen Bergwelt und den komfortablen E-Mountainbikes sei Dank.

Heute geht es für Gruppe 3 in die Berge von Zermatt – mit E-Mountainbikes. Das ist ein ganz neues Feld, das die Schweiz für sich entdeckt hat. Die Infrastruktur steht: Trails werden kontinuierlich ausgebaut, Sportläden bieten hochwertige E-Mountainbikes zur Miete an, Ladestationen finden sich selbst auf den Hütten und an den Gondelstationen. Etwas Übung erfordert es, die recht sperrigen Räder in die Zahnradbahn zu zwängen und hiernach in eine klassische Skigondel. Oben am Blauherd angekommen, erwartet die Reiseexperten Wind und Regen – doch mit kräftiger Tretunterstützung starten sie unverdrossen zur Vier-Bergseen-Tour.

Das Matterhorn ist immer im Blick – und jede Perspektive scheint schöner. Alle Teilnehmer nehmen trotz der widrigen Wetterverhältnisse jede Gelegenheit wahr, das Wahrzeichen der Schweiz zu fotografieren. Der Weg geht entspannt auf und ab, keine wirklichen Hürden sind dabei, und selbst die zwei „analogen“ Bikefahrer nehmen die Strecke locker. Und dann kommt der echte Spaß – es geht bergab, erst vorsichtig herantastend, dann zügig auf den breiten, noch grünen Skipisten. Jasmin Marti, Bike-Tourenführerin von Zermatt, hatte zuvor den Teilnehmern Mut gemacht, so gehen alle ganz selbstsicher auf den wohl präparierten Serpentinenkurs.

Verschnaufpause fürs Frischmachen, Essen im Julen und dann im Zug nach Stalden-Saas und weiter im Postbus auf 1800 Höhenmeter nach Saas-Fee. Elektrowägelchen transportieren das Gepäck zum Hotel Sunstar Beau Site. Samanta Burgener von Saastal-Tourismus und der Hotelmanager empfangen die deutschen Reiseexperten. Im hauseigenen Restaurant La Ferme wird die Truppe köstlich bewirtet, und es bleibt viel Zeit, die neuen Erlebnisse zu verarbeiten, Fotos auszutauschen, die E-Mountainbike-Glücksgefühle zu verarbeiten. Alle sehen da ein ganz neues Potenzial für ihre Kunden – und ein mögliches neues Hobby für sich selbst.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats