Todesfall

Früherer HRG-Chef David Radcliffe verstorben

David Radcliffe
HRG
David Radcliffe

Der frühere CEO der Geschäftsreisekette HRG, David Radcliffe, ist überraschend verstorben. Radcliffe wurde nur 67 Jahre alt.

Radcliffe zählte lange Jahre zu den Schwergewichten der internationalen Geschäftsreisebranche. Der Brite war die überwiegende Zeit seiner Karriere für die Hogg Robinson Group (HRG) tätig, davon gut 20 Jahre als CEO. Radcliffe begleitete sowohl das Management-Buy-Out des Dienstleisters im Jahr 2000 als auch dessen Börsengang sechs Jahre später. Der HRG-CEO wickelte auch die millionenschwere Übernahme des Geschäftsreiseanbieters durch den Wettbewerber Amex GBT vor zwei Jahren mit ab. Nach dem Verkauf übernahm er den Posten eines Non-Executive Directors bei GBT.


Radcliffe zeichnete sich dabei nicht nur durch seine Expertise, sondern auch durch eine gehörige Portion Humor und Selbstironie aus: So stellte er sich einmal bei einem Treffen mit Journalisten am Vorabend der Business-Travel-Show in London als der schwergewichtige, ältere Bruder des gleichnamigen Harry-Potter-Darstellers vor. Radcliffe verstarb bereits am vergangenen Samstag, wie die Online-Plattform BTN mit Berufung auf Radcliffes Familie berichtet.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats