BCD-Partner

Geschäftsreisebüro Baldaja meldet Insolvenz an

Dem in Oberhausen sitzenden Business-Travel-Anbieter Baldaja wird die Corona-Krise zum Verhängnis. Ein Insolvenzverwalter soll nun prüfen, ob der Betrieb in Zukunft doch fortgeführt werden kann. 2019 erzielte der BCD-Partner einen Umsatz von 35 Mio. Euro.

"Wir erfinden die Geschäftsreise völlig neu und revolutionieren Online Events": Noch liest diesen Satz, wer die Website von Baldaja anklickt.

Tatsächlich aber ist dem innovativen Geschäftsreisebüro nun die Corona-Krise zum Verhängnis geworden: "Wir haben lange gegen die Auswirkungen des Covid-19-Virus auf unsere Branche gekämpft", teilt Baldaja-Geschäftsführer Michael Holdkamp mit. "Leider haben wir am Ende verloren und mussten beim Amtsgericht Duisburg einen Insolvenzantrag aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit stellen."

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Dirk Hammes bestellt. Er habe der Betriebsfortführung zugestimmt und Deckungszusagen abgegeben, sagt Holdkamp. Sowohl vorhandene Aufträge sowie zukünftige Buchungen würden vereinbarungsgemäß durchgeführt werden können. Ihre Zahlungen müssen Kunden statt auf das hinter Baldaja stehene Unternehmen Expert Travel auf das Konto des Insolvenzverwalters leisten.

Reisebüro soll fortgeführt werden

Ziel sei es, das Reisebüro fortzuführen und auch künftig zu erhalten. Dazu müsste der Insolvenzverwalter einen Plan ausarbeiten und vermutlich nach neuen Investoren Ausschau halten. "Im Moment sind wir bestrebt den Betrieb zu stabilisieren und prüfen gleichzeitig eine Fortführung der Geschäfte", so Holdkamp. An seine Firmenkunden appelliert er: "Wir hoffen, dass Sie in dieser Zeit auch weiterhin durch die Erteilung von Aufträgen zu uns halten", appelliert Holdkamp an seine Kunden.

Zuletzt hat das Unternehmen noch versucht, mit neuen Angeboten wie einem Mobilitätsbudget oder einer virtuellen Event-Networking-Plattform den Ausweg aus der Krise zu schaffen. Letztere verknüpft Online-Konferenzen mit direktem Business-Kontakt-Management.

Vor mehr als zwei Jahrzehnten gegründet

Baldaja wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet. Seine Firmenkunden betreut es mit Teams fester Ansprechpartner. 2019 wurde mit 35 Mitarbeitern ein Umsatz von 35 Mio. Euro erzielt. Baldaja, das in Oberhausen sitzt, arbeitet als Partner von BCD Travel.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats