Angebot an Expedia

Amex GBT will Egencia übernehmen

Paul Abbott, CEO American Express Global Business Travel, setzt weiter auf die Übernahme von Wettbewerbern.
GBT
Paul Abbott, CEO American Express Global Business Travel, setzt weiter auf die Übernahme von Wettbewerbern.

American Express GBT setzt die Einkaufstour im Geschäftsreisemarkt fort: Der Dienstleister gibt ein Kaufangebot für Egencia ab, der Business-Travel-Tochter von Expedia. Man wolle einfach alle Segmente des Marktes bedienen, so GBT-CEO Paul Abbott.

Mit dem Kauf würde American Express Global Business Travel (GBT) einen weiteren Mitbewerber schlucken. In der Vergangenheit hatte die international führende Geschäftsreisekette bereits HRG sowie die Geschäftsreisesparte der deutschen DER Touristik übernommen.

Stimmt die  Expedia Group dem Verkauf zu – wonach es aussieht –, würde Egencia Teil der GBT-Familie, teilt der Geschäftsreisen-Anbieter mit. GBT würde dabei eigenen Angaben zufolge weiterhin in die Marke Egencia, in deren Mitarbeiter und Technologie als Bestandteil der weltweit führenden Geschäftsreiseplattform investieren. "Es ist unsere Strategie, Kunden eine beispiellose Auswahl zu bieten, indem wir für jedes Managed-Travel-Segment, das wir bedienen, die besten Lösungen bereitstellen", erläutert Paul Abbott, CEO von GBT, das Kaufangebot. Mit Egencia würde man die branchenweit führende digitale Geschäftsreiseplattform in eigenen Unternehmen begrüßen.

Zur Höhe des Übernahmeangebots machte GBT keine Angaben. Anders als bei HRG und DER Business Travel soll jedoch nicht nur Geld fließen. Als Teil der Transaktion würde die Expedia Group Anteilseigner von GBT und gleichzeitig ein langfristiges strategisches Abkommen mit dem Geschäftsreiseanbieter abschließen.

Bei Expedia zeigt man sich dem Kaufangebot gegenüber jedenfalls äußerst aufgeschlossen – wohl auch, weil der Geschäftsreisemarkt wie die gesamte Touristik schwer von der Corona-Pandemie getroffen ist und eine Erholung allenfalls mittelfristig erwartet wird. "Wir freuen uns außerordentlich über die Möglichkeit dieser Transaktion und darüber, was GBT und Egencia gemeinsam erreichen könnten", sagt Ariane Gorin, President of Expedia Business Services. „Die Kombination der führenden Lösungen von GBT mit der erstklassigen Technologie und dem großartigen Team von Egencia würde dazu beitragen, das weltweit beste Geschäftsreiseangebot für Kunden und Leistungsträger zu schaffen."

Teil des Deals wäre wohl in jedem Fall ein stark erweiterter, langfristiger Vertrag mit Expedia Partner Solutions über die Bereitstellung von buchbaren Unterkünften für den Supply Market Place von GBT. "Wir freuen uns über unsere mögliche Beteiligung an GBT und auf unsere langfristige Vereinbarung, um Egencia und GBT zu unterstützen, wie wir es schon für Tausende anderer Unternehmen in der Reisebranche tun", sagt Expedia-Managerin Gorin.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats