Amadeus-Umfrage

Business Traveller bereit für Reisen unter Vorbehalt

Ready to go: Firmenmitarbeiter sind durchaus bereit, wieder auf Dienstreisen zu gehen. Allerdings müssen die Voraussetzungen stimmen.
rclassenlayouts/Getty Images
Ready to go: Firmenmitarbeiter sind durchaus bereit, wieder auf Dienstreisen zu gehen. Allerdings müssen die Voraussetzungen stimmen.

Geschäftsreisen finden derzeit kaum statt. Dabei sind Firmenmitarbeiter durchaus bereit, wieder auf Business Trips zu gehen – allerdings nur, wenn zuvor auch Maßnahmen für ein sicheres Reisen getroffen werden.

Der Geschäftsreisemarkt ist drastisch eingebrochen. Laut einer aktuellen Umfrage von GDS-Betreiber Amadeus unter 1400 Business Travellers haben 93 Prozent der Befragten ihre Geschäftsreisen seit Beginn der Corona-Pandemie vor gut einem Jahr um durchschnittlich 60 Prozent reduziert. Allerdings würden 84 Prozent der Umfrageteilnehmer auch wieder auf Reisen gehen – wenn denn die passenden Maßnahmen für ein sicheres Reisen getroffen werden.

Dabei haben laut Amadeus Informationen über Gesundheits- und Reisebeschränkungen sowie die Möglichkeit, kontaktlos zu zahlen, für Reisende eine höhere Bedeutung als Tests und Impfbescheinigungen. Zu den weiteren wichtigen Maßnahmen als Voraussetzung für eine Wiederaufnahme der Geschäftsreiseaktivität zählt zudem ein umfassender Versicherungsschutz.

"Unsere Ergebnisse zeigen, dass Geschäftsreisende bereit sind, auf Dienstreise zu gehen, wenn die richtigen Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind, was für die Geschäftsreisebranche sehr ermutigend ist", sagt Rudy Daniello, Executive Vice President Corporations bei Amadeus. "Die Impfkampagne braucht Zeit. Aber schon jetzt können Unternehmen und Reiseveranstalter eine Reihe von Maßnahmen ergreifen, um Reisende zu schützen", erklärt Daniello weiter.

Zu den konkreten Maßnahmen für mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz zählen laut Daniello unter anderem Innovationen im Bereich des mobilen Bezahlens und der Reisekosten-Abrechnung, die es Reisenden ermöglichen, kontaktlos mit ihrem Handy direkt vom Firmenkonto zu bezahlen. Damit entfalle die Notwendigkeit, Bezahlterminals zu berühren oder Papierbelege zu verwalten, während die Reisekosten-Abrechnung im Hintergrund automatisiert würden. Außerdem sollten Reisende bereits bei der Buchung Informationen zu Reisebeschränkungen, Covid-19-Fallzahlen und Hygienefaktoren abrufen können, betont Daniello.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats