Meine Woche | KW 07

Dubai, Breslau – oder doch lieber Grönland?

Oliver Graue ist Chefredakteur BizTravel
FVW Medien
Oliver Graue ist Chefredakteur BizTravel

An dieser Stelle berichtet BizTravel-Chefredakteur Oliver Graue über seine Woche im Business Travel.

Montag, 15. Februar 2021

Es war ein voller Erfolg, ein Lichtblick in einer Zeit, die ansonsten fast nur wenig frohe Nachrichten bereithält: Weit mehr als 2500 Branchenangehörige und über 160 Aussteller beteiligten sich an unseren ersten virtuellen fvw|TravelTalk "Counter Days". Die mit einem Kongress gekoppelte Messe richtete sich vor allem an Reisebüros. Insgesamt 160.000 Kontakte zwischen Ausstellern und Besuchern kamen zustanden, und an zwei Tagen lockten zudem an die 60 Podiumsdiskussionen, Vorträge, Interviews und Webinare.

Wer nicht dabei war: Schon für Ende April/Anfang Mai planen wir eine zweite Ausgabe unserer Counter Days, denn die Nachfrage potenzieller Aussteller und Besucher ist groß. All dies zeigt: Wir wollen wieder reisen! Oder, was die Geschäftsreise angeht: Die Unternehmen müssen wieder reisen!

So schlimm und traurig, wie sich die Situation jetzt noch darstellt, bin ich daher optimistisch. Denn auch das Virus wird uns nicht die Lust daran nehmen, wieder unterwegs zu sein, um andere Länder und Kulturen kennenzulernen und/oder mit Menschen von Angesicht zu Angesicht über Geschäftliches zu sprechen.

Ich selbst habe während der Counter Days eine Gesprächsrunde der Golfstaaten moderiert. Dabei waren Vertreter der Weltausstellung Expo 2020, die im Oktober in Dubai starten soll, sowie Repräsentanten aus Dubai, Abu Dhabi, Ras al-Khaima und von Emirates. Für mich steht fest: Die Expo will ich unbedingt besuchen! Und da sie bis März 2022 andauert, bin ich überzeugt, dieses Vorhaben auch in die Tat umsetzen zu können.

Dienstag, 16. Februar 2021

Nicht allein die Golfstaaten stehen auf meiner Reise-To-Do-Liste, also auf der "To-Travel-List" für die kommenden Jahre. Auch völlig andere Regionen möchte ich unbedingt kennenlernen, auch wenn ich zugegebenermaßen zu den Privilegierten gehören, die schon sehr viel von dieser Welt gesehen haben.

Ein im wahrsten Sinne des Wortes für mich noch weißer Fleck ist Grönland. Die Einsamkeit, die Eisberge, die klare Luft, die Weite, aber auch die Lebensweise der Menschen dort faszinieren mich. So habe ich den vergangenen Sonntag damit verbracht, gleich in zwei Reiseführern ausgiebig zu schmökern – der eine ist frisch im Dumont-Verlag erschienen und heißt schlicht "Grönland" (304 Seiten; 18,95 Euro).
Dumont

Spannend, wie Autorin Sabine Barth beschreibt, wie man dem Eis besonders nahe kommt und wie sich die kalte Insel am besten bereisen lässt. Aktivtouren beschreibt sie reichlich, nennt ihre eigenen Lieblingsorte und schildert im Abschnitt "Das Magazin" Dinge wie Jägerkultur, arktische Küche aber auch das gefährliche Abschmelzen des Eises.

Und von Grönland habe ich mich dann gleich auf den Weg nach Breslau und Schlesien gemacht. In Danzig und Warschau war ich schon häufiger – als nächstes möchte ich die als bildschön geltende Altstadt Breslaus kennenlernen, die Gaslampen auf der Dominsel und die Markthalle als kulinarischen Hotspot.
Baedeker

All dies beschreibt sehr übersichtlich der Baedeker-Smart-Reiseführer "Breslau – Schlesien" – mit verlockenden Fotos, Zeichnungen, Landkarten und vielen, vielen praktischen Tipps (234 Seiten; 15,95 Euro). Lust macht er nicht nur auf Breslau selbst, sondern auch auf sein schlesischen Umland mit herrlichetr Natur, piekfeinen Schlössern und etlichen Zeugnissen einer reichen Geschichte.

Hoffentlich klappt das bald mit dem Reisen!
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats