Lesetipp

Die faszinierende Welt der Pinguine

teNeues

Zwei Winter lang beobachtete der Fotograf Stefan Christmann die Kaiserpinguine in der Antarktis. Herausgekommen ist ein fantastischer Bildband, voll mit eindrucksvollen, großformatigen Aufnahmen.

Fliegen können sie nicht – und so richtig elegant laufen schon gar nicht. Und doch haben es die Pinguine geschafft, sich der wohl lebensfeindlichsten Umgebung unseres Planeten anzupassen: dem ewigen Eis der Antarktis.

Zwei Winter lang hat er renommierte Naturfotograf Stefan Christmann im Auftrag der britischen BBC die Tiere beobachtet – nachdem er zuvor 15 Monate lang als Physiker auf der deutschen Antarktis-Forschungsstation Neumayer III tätig war. Welch enge Beziehung er in dieser Zeit zu den Kaiserpinguinen aufgebaut hat, zeigen die brillianten Aufnahmen im jetzt erschienenen Bildband "Die Gemeinschaft der Pinguine" eindrucksvoll.

Darauf zu sehen sind die Vögel in all ihren Lebensphasen, angefangen von den Baby-Pinguinen mit ihrem kuscheligen Federkleid, die von sichtbar stolzen Eltern liebevoll aufgezogen und in ein stark ausgeprägtes Familienleben integriert werden. Ebenso fantastisch sind die Bilder, welche die Schönheit der schroff-antarktischen Eislandschaft zeigen. Angereicht sind die gefühlvollen Bilder durch nicht minder emotionale Texte des Autors.

Ein wahrhaft wunderschönes und mit viel Herzblut erstelltes Buch!

Stefan Christmann: Die Gemeinschaft der Pinguine. Erschienen im Verlag teNeues. 216 Seiten, Preis: 39,90 Euro.

Bitte unterstützen Sie Ihren örtlichen Buchhandel! Sämtliche Bücher können schnell und gebührenfrei besorgt werden, wenn sie nicht im Laden vorhanden sind. Unter www.genialokal.de finden Sie zudem Online-Bestellmöglichkeiten Ihrer Buchhandlung.

Wegen der Preisbindung bei Büchern sind zudem die Preise online wie offline identisch.

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats