Kooperation mit UTA

Europcar bringt Tankkarte für Langzeitangebote

Tanken leicht gemacht: Europcar-Firmenkunden können jetzt bei bestimmten Mietvarianten auch eine Tankkarte des Dienstleisters UTA nutzen.
Tank und Rast
Tanken leicht gemacht: Europcar-Firmenkunden können jetzt bei bestimmten Mietvarianten auch eine Tankkarte des Dienstleisters UTA nutzen.

Firmenkunden von Europcar, die eines der Abo- und Langzeitmiet-Modelle des Autovermieters nutzen, können in Zukunft auch eine neue Tankkarte einsetzen. Möglich macht dies eine Kooperation mit dem Kartenanbieter UTA.

B2B-Kunden von Europcar, die sich für eines der Abo- beziehungsweise Langzeit-Modelle von mindestens drei Monaten Mietdauer bei Europcar entscheiden, können mit der neuen Karte ihr Fahrzeug an knapp 53.000 Stationen in 37 Ländern bargeldlos betanken. Außerdem erhalten die Karteninhaber einen Preisnachlass auf Diesel, Benzin und Fahrzeugwäschen bei UTA-Akzeptanzpartnern.

"Mit unserer neuen UTA/Europcar-Tankkarte können unsere Kunden noch flexibler und unkomplizierter reisen. Gleichzeitig sparen sie Geld beim Tanken und das alles ohne zusätzlichen Antrag oder separate Kündigung", beschreibt René Zymni, Commercial Director und Mitglied der Geschäftsleitung der Europcar Mobility Group Germany, die Vorteile des neuen Angebots. Firmenkunden, die die Tankkarte nutzen wollen, müssen dabei einen Vertrag direkt mit UTA schließen. Endet die Langzeitmiete wird auch der UTA-Vertrag automatisch beendet.

"Indem wir Europcars Leistungen mit UTAs umfassendem europäischen Akzeptanznetz, seinen günstigen Preisen und der komfortablen Abwicklung beim Kraftstoffbezug ergänzen, bieten wir unseren gemeinsamen Kunden ein ganz neues Level an Komfort und Nutzererfahrung", schwärmt auch UTA-CEO Carsten Bettermann über die neue Zusammenarbeit mit Europas führendem Mietwagen-Anbieter.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats