Events und Tagungen

Singapur startet das Mice-Geschäft wieder

Größere Business-to-Business (B2B)-Veranstaltungen im Bereich Meetings, Incentives, Conventions und Exhibitions (Mice) sollen nun nach Singapur zurückkehren. Erlaubt in dem kleinen Land sind Treffen mit bis zu 750 Teilnehmern.

Die Events fänden "im Einklang mit der sicheren und schrittweisen Wiederaufnahme der wirtschaftlichen Aktivitäten" statt, teilt das Fremdenverkehrsamt STB mit.

Ab sofort könnten sich Unternehmen um die Ausrichtung solcher Events beim STB bewerben. Sie sollen als Pilotprojekte dienen.

Vorgesehen ist ein umfangreiches Testen der Teilnehmer. Die Unternehmen müssten nachweisen, dass sie in der Lage seien, die strengen Sicherheitsvorschriften umzusetzen. Die Pilotprojekte sollen dabei helfen, Sicherheitsprotokolle anzupassen und innovative Formate und Prozesse zu testen.

Seit dem Start des STB-Rahmens für sichere (kleinere) Business-Events im Juli 2020 seien in Singapur fast 60 Veranstaltungen mit über 7000 Teilnehmern abgehalten worden, ohne dass ein einziger Fall einer Covid-19-Infektion gemeldet worden sei.

Aus Europa können Geschäftsreisende über die sogenannte gegenseitige Green Lane einreisen, die unter anderem ein strenges Genehmigungsverfahren voraussetzt. Singapur zählt nur sehr wenige Corona-Erkrankungen.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats