GCB

Website bald in zwölf Sprachen

Das German Convention Bureau hat seine Website überarbeitet. Vor allem die Zahl der Sprachversionen wurde kräftig ausgeweitet.

23.05.2012, 08:22 Uhr
Foto: GCB

Deutschland wird als Tagungs- und Kongressziel im Ausland immer beliebter. Das zeigt das Meeting- und Event-Barometer 2012, dass das German Convention Bureau (GCB) gestern auf der Event-Messe Imex in Frankfurt vorstellte. Dieser Entwicklung greift die Marketing-Organisation für den Tagungsstandort Deutschland nun bei der Neugestaltung des eigenen Website auf und bietet deren Inhalte statt wie bisher nur auf Deutsch und Englisch nun in wesentlich mehr Sprachen an.

So gibt es die Website jetzt auch auf Chinesisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und Niederländisch. Weitere Versionen für Tagungplaner aus Tschechien, Dänemark, Russland, Polen, Portugal, Brasilien und Japan sollen in folgen. Die neue GCB-Website ist dabei eng mit dem Internet-Portal der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) vernetzt und ist Teil der Kooperation beider Partner im Rahmen des Themenjahres 2012 „Geschäftsreiseziel Deutschland – Messen und Kongresse“.

Dass sich das erweiterte Sprachangebot schnell auszahlen könnte, zeigen die Ergebnisse des Meeting- und Event-Barometers: So nutzen drei Viertel der Planer bei der Suche von Mice-Angeboten Online-Portale. Dabei werden Convention Bureaus mit 23 Prozent der Nennungen als wichtige Informationsquelle nahezu ebenso intensiv im Internet angesteuert wie Hotel-Portale mit 24 Prozent.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten