BCD Travel

Trommeln für attraktive Arbeitsplätze

Die Suche nach Mitarbeitern im Geschäftsreise-Markt ist mitunter schwierig. BCD Travel will laut Zentraleuropa-Chef Stefan Vorndran nun verstärkt die Werbetrommel rühren.

06.06.2012, 14:35 Uhr
BCD-Travel-Chef Stefan Vorndran will offensiver um Mitarbeiter werben.
Foto: BCD Travel

Mit dem Slogan „A Business Class Career“ will Geschäftsreise-Anbieter BCD Travel künftig um Auszubildende und Mitarbeiter werben. Das Motto soll auf Stellenanzeigen prangen und auch bei der Nachwuchssuche eingesetzt werden. Der führende Anbieter im deutschen Geschäftsreise-Markt will sich so als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

Zu den Argumenten, die BCD Travel dabei ins Feld führt, zählt unter anderem der neue, seit Jahresbeginn gültige Ausbildungstarifvertrag mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Der sieht unter anderem die Übernahme aller Auszubildenden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis sowie die Erhöhung von Ausbildungsvergütung und Urlaubsgeld um vier beziehungsweise zehn Prozent vor. Auch wird die wöchentliche Arbeitszeit der Azubis um zwei auf 38 Stunden reduziert.

Das dürften durchaus starke Argumente im Werben um den Nachwuchs im Business Travel sein. Wobei BCD Travel aber nicht nur Auszubildende im Blick hat. Es geht dem Geschäftsreise-Anbieter ganz allgemein um Fachkräfte, die nach dem Aufschwung der Branche in den vergangenen zwei Jahren nicht immer einfach zu bekommen sind. Um hier zu punkten, verweist das Unternehmen auch auf die jüngste Mitarbeiterbefragung: Danach zeigten sich 83 Prozent der Mitarbeiter mit den Arbeitsbedingungen und 82 Prozent mit der Gesamtsituation bei BCD zufrieden. „Business Travel ist ein attraktives Arbeitsumfeld und BCD Travel zeichnet sich durch Werte aus, auf die wir stolz sind und die wir in Zukunft noch lauter kommunizieren werden“, sagt Stefan Vorndran, Chef von BCD Travel in Zentral- und Nordeuropa.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten