Sabre

Reisebüros buchen Videokonferenzen

Sabre hat eine Kooperation mit dem Büro-Dienstleister Regus gestartet. Reisebüros können nun deren Video-Konferenzräume für ihre Kunden über das GDS-Sabre buchen.

von Georg Jegminat, 15.02.2012, 09:46 Uhr
Sabres Europa-Chef Harald Eisenächer.
Foto: Sabre

Regus betreibt weltweit Bürocenter und Konferenzräume an 1200 Standorten in 550 Städten. In Deutschland sind es zwölf Städte. Sabre verknüpft nun diese Standorte mit seinem Videokonferenzprodukt Sabre Virtual Meeting und macht es für Reisebüros buchbar. „Es mag sich zunächst überraschend anhören, dass ein GDS, das von Reisebuchungen lebt, Videokonferenzen vermittelt. Aber die Reisen müssen heute effizient und effektiv sein. Deshalb bieten wir den Firmenkunden die Wahl zwischen Reisen und Videokonferenzen“, erläutert Harald Eisenächer, Europa-Chef von Sabre Travel Network.

Das System ermöglicht Anwendern, die Verfügbarkeit von Konferenzräumen in Echtzeit zu prüfen, sich einen Überblick über Raten und Features einzuholen und Meeting-Räumlichkeiten weltweit zu buchen. Im ersten Schritt sind die Funktionalitäten über Sabres Online-Buchungsplattform Getthere verfügbar. Danach bekommen die Reisebüros über Sabre Red Workspace Zugriff auf das Angebot.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten