Lesetipps

Am Niederrhein mit den Störchen klappern

DuMont

Bereits vorgestellt haben wir den erfrischend anderen Reiseführer "52 Eskapaden in der Lüneburger Heide". Ein ähnliches Werk – und ebenso empfehlenswert – gibt es nun auch für den Niederrhein.

Jutta M. Ingala liebt Radfahren, weite Landschaften und Wolkenberge. Damit ist der Niederrhein geradezu perfekt für Sie – kein Wunder, dass sie der Region mit ihrem jetzt erschienenen Reiseführer eine Art Denkmal setzt.

Das Buch gehört zur frischen Reihe "52 kleine & große Eskapaden", in der es bereits Werke zu einer Reihe weiterer Landschaften in Deutschland gibt. Dabei stellt auch Ingala in ihrem Niederrhein-Führer eine bunte Mischung aus Kurztrips, eintägigen Ausflügen und Wochenend-Touren vor – jeweils in Bild und Wort auf vier Seiten.

Im Unterschied zu klassischen Reiseführern sind die Texte eher knapp, geben jedoch genügend Infos und machen Appetit auf die vorgestellte Tour. Alle praktischen Hinweise von der Erreichbarkeit bis zur Streckenlänge sind genannt – prägnant und übersichtlich.

Wer Ideen für Erkundungen zwischen Kleve im Norden und Heinsberg im Süden sucht, ob für 4, 12 oder für 36 Stunden, der liegt mit diesem Buch richtig. Die Erkundung des Urwaldes vor der Haustür gehört ebenso dazu wie das Klappern mit Störchen oder die Wanderung auf Ameisenpfaden. An Natur und Möglichkeiten zum Innehalten mangelt es am Niederrhein jedenfalls ganz und gar nicht.

Jutta M. Ingala: 52 kleine & große Eskapaden am Niederrhein (DuMont-Reiseverlag, 232 Seiten, Preis: 16,95 Euro).

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats