Lesetipp

Die schönsten Ecken des Saarlands

Trescher

Das kleinste der deutschen Flächenbundesländer bietet eine Menge – und ist fast eine kulturelle Melange aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Ein neuer Reiseführer gibt die besten Tipps.

Es ist das vermutlich am meisten unterschätzte Bundesland. Dabei lohnt das Saarland einen Besuch allemal. Sabine Herre jedenfalls nimmt sich in ihrem frisch erschienenen Reiseführer "Saarland" den touristischen Schönheiten der Region auf 245 Seiten an. Auf 50 Seiten gibt es dann für alle, die noch mehr sehen wollen, Ausflugstipps ins nahegelegene Lothringen und Luxemburg. Vor allem mit Letzterem fühlen sich die Menschen im Saarland mitunter stärker verbunden als mit Deutschland – und tatsächlich ist die politische und kulturelle Nähe groß.

Sabine Herre erläutert ausführlich Geographie, Geschichte, Alltagsleben und Wirtschaft im Saarland – wussten Sie etwa, dass sich IT-Schmieden und Start-ups in dem kleinen Bundesland besonders wohl fühlen? Und natürlich geht's um den typischen Dialekt ("Familie Heinz Becker"), um Kulinarisches und um das beliebte Boule-Spiel.

Intensiv knüpft sie sich die Attraktionen der unterschiedlichen Landesteile vor, die sie mit praktischen Tipps anreichert.

Ein mit viel Liebe und Wissen verfasster Reiseführer!

Sabine Herre: Saarland. Erschienen bei Trescher, 296 Seiten, Preis: 14,95 Euro. ISBN-13: 978-3897944466

Mehr über das Buch (Leseproben Vorwort und Inhalt):
https://www.trescher-verlag.de/reisefuehrer/deutschland/saarland.html

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats