Business Knigge

Reisetipps für die Volksrepublik China

China Tours

Ein Land zwischen Tradition und Moderne. Wer auf Dienstreise erfolgreich sein will, sollte wichtige Umgangsformen im Reich der Mitte beachten.

Auf Geschäftsreise in Asien laufen viele Westler in Gefahr, als ungeduldig, ungehobelt und intolerant angesehen zu werden. Erfreuen Sie Ihre Gastgeber mit kleinen Geschenken, achten Sie auf die Symbolik von Farben, Objekten und Zahlen. Die Zahl 4 meiden Sie, sie wird auf Grund ihrer Aussprache im alten Chinesisch mit dem Tod in Verbindung gebracht, die Acht bringt Glück.

Wundern Sie sich nicht, wenn Chinesen während des Essens laut aufstoßen, schmatzen, schlürfen, rauchen oder sich gar die Zähne säubern – das ist keineswegs ungewöhnlich. Tabu: am Tisch die Nase putzen. Suchen Sie dafür lieber die Toilette auf. In China wird die Begrüßung zügig absolviert, die Rangfolge ist wichtig: Die Gastgeber erwarten die Gäste. Deren höchstrangige Person betritt den Raum zuerst, erwidert, wenn sie mit Applaus begrüßt wird, den Beifall und wendet sich an den wichtigsten Vertreter der Besucherdelegation. Alle Anwesenden begrüßen einander entsprechend ihrem Status.

Guter Rat für die Dienstreise ins Reich der Mitte

Konsequentes und hartes Verhandeln werten die Chinesen als Zeichen der Stärke.

Deuten Sie Lächeln und Nicken nur als Zeichen dafür, dass man Ihnen zuhört, keinesfalls als Zustimmung.

Als Zeichen des Respekts überreichen Sie Ihre Visitenkarte immer mit beiden Händen, die Schrift ist dabei Ihrem Geschäftspartner zugewandt. Auf die gleiche Weise nehmen Sie auch eine Visitenkarte entgegen, aber stopfen Sie sie nicht sofort in Ihre Hosentasche. Damit drücken Sie ungewollt Missachtung aus.

Tabus beim Essen: Stäbchen kreuzen, getrennt ablegen, aufrecht in die Reisschale stellen, Essen aufspießen oder damit herumwedeln.

Auch nicht gern gesehen: Speisen mit angewiderter Mimik ablehnen – probieren Sie einfach von allem. Nicht bei Tisch die Nase putzen. Und Vorsicht: Das zum Beginn der Mahlzeit überreichte feuchte Tuch nicht zum Abwischen des Gesichts benutzen – es ist für die Hände gedacht.

Üben Sie während eines Gesprächs niemals Kritik an der chinesischen Regierung, und vermeiden Sie möglichst das heikle Thema Taiwan.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats