BizTravel-Blitz-Interview

Wie reist Michael Fürer?

Airplus

Flugzeug oder Bahn? Action oder Entspannung? Reisebüro oder Internet? Ein Blitz-Interview mit Michael Fürer, Vertriebs-Chef von Airplus für den deutschen Markt.

Zur Person: Michael Fürer (42) ist der Vertriebs-Chef von Airplus für den deutschen Markt startete seine Karriere bei der Worldcom-Tochter MKI. 1999 wechselte der gebürtige Bad Homburger zu Airplus, zunächst in die Persoanalabteilung. 2001 wurde er beim hiesigen Marktführer für Firmenkreditkarten zum Leiter der Personalbetreuung ernannt, ehe er 2007 seine jetzige Position bei der LH-Tochter übernahm. BizTravel hat Michael Fürer gefragt, wie er privat bucht und reist.

Reisebüro oder Internet?

Internet. Für private Reisen am liebsten mit dem iPad auf dem Sofa mit sofortiger Rückmeldung von der Familie.

Luxus oder Natur?

Weder Campingplatz noch Fünf-Sterne-Resort. Meist irgendwo dazwischen, mit vielen Möglichkeiten zum Sightseeing.

Action oder Entspannung?

Das erste Ziel ist Entspannung. Mit drei Kindern wird es dann aber doch immer sehr actionreich.

Berge oder Meer?

Der klare Favorit ist das Meer. Obwohl es die vorigen Jahre überwiegend Istrien war, sind wir „urlaubsortsungebunden“. Wichtig sind Wärme, Wasser, gutes Essen.

Flugzeug oder Bahn?

Entspanntes Bahnfahren hat den Vorrang, innerdeutsch tut es das meist.

Gang oder Fenster?

Ich bin absoluter Fensterfan. Landschaft und Wolken anschauen erzeugt bei mir immer noch eine kindliche Begeisterung.

Selbst kochen oder Restaurant?

Wir kochen gern (und meine Frau gut), deshalb ein ausgewogener Mix. Die Restaurantauswahl fällt meist auf mediterrane Küche.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats