Perfekter Business-Look für Frauen

Thinkstock/PR

BizTravel gibt Tipps zum richtigen Business-Outfit für Frauen. Und wir zeigen, wie Sie kleine Kleiderpannen auf Geschäftsreise rasch selbst beheben können.

Im Berufsalltag hingegen präsentiert sich Merkel hochgeschlossen und im schicken, dezenten Hosenanzug. Falsch machen kann man damit nichts. Zumal „Business-Kleidung ja nur im eingeschränkten Sinne Mode ist“, so die Expertin Gertrud Lehnert, „und für sie klare Regeln gelten“. Das Motto lautet: nicht zu bunt, nicht zu sexy und vor allem, so Lehnert: „Bleiben Sie Ihrem Stil treu! Damit vermitteln Sie mehr Selbstsicherheit und Souveränität.“

{CONTAINER:BusinessMode}

Tipps für den perfekten Business-Look bei Frauen

  • Wenig Haut zeigen. Die Kleidung sollte nicht zu eng sitzen oder über dem Busen spannen. Ist die Bluse zu eng, bleibt der Blazer besser geschlossen!
  • Zeitlos und ein Klassiker ist die Bluse unterm Blazer. Wer helle Farben trägt, lenkt den Blick des Gesprächspartners auf sein Gesicht. Tipp: langärmelige Blusen bevorzugen. Das schon den Blazer.
  • Der Kragen der Bluse wird über dem Blazer-Kragen getragen. Die Bluse sollte man in die Hose stecken können.
  • Frauen mit großer Oberweite nutzen spezielle Klebestreifen, die sie zwischen zwei Knöpfen der Bluse im Brustbereich anbringen. So bleibt der BH immer verborgen.
  • Blazer müssen locken sitzen, nicht zu üppig an der Schulter.
  • Bei schwarzen Blazern immer eine Fusselrolle mitnehmen. Krümel wirken ungepflegt.
  • Röcke bis eine Handbreit überm Knie.
  • Beachten Sie bei der Farbwahl: Braun wirkt sympathisch und schafft Vertrauen. Schwarz wirkt unnahbar (für offene Gespräche wenig geeignet), Dunkelblau lässt Sie korrekt wirken, aber nicht kreativ. Und mit Grau halten Sie sich im Hintergrund.
  • Sind Kostüm und Hosenanzug in klassischen Farben gehalten, darf das Oberteil ruhig einen farblichen Akzent setzen.
  • Ausschnitt darf nicht besonders tief sein.
  • Notieren Sie sich, welche Kleidung Sie bei welchem Termin tragen. So geraten Sie nicht in Gefahr, zweimal dasselbe anzuziehen.
  • Immer geschlossene Schuhe in gedeckten Farben tragen, im Sommer höchstens Slingpumps. Zehen dürfen nie zu sehen sein, Schuhabsätze maximal halb hoch.
  • Strümpfe sind bei Terminen Pflicht. Nach der Farbe des Rock-/Hosensaums wählen! Einfarbig, ungemustert und dünn.
  • Socken dürfen an der Ferse nicht dünn sein.
  • Auf zwei Accessoires beschränken, zum Beispiel Armbanduhr und Seidentuch.
  • Handtaschen (Leder, Kunstleder) auf Gürtel und Schuhe abstimmen. Dazu eine gut aussehende Aktentasche ist in Ordnung.
  • Haare nicht künstlich aufstylen, geschlossen und aus dem Gesicht frisiert tragen.

Schnelle HIlfe bei kleinen Kleiderpannen auf Geschäftsreise

Die Strumpfhose zieht eine Laufmasche: Ein bisschen klarer Nagellack stoppt die Masche. Manchmal hilft es auch, Strümpfe von vornherein mit Haarspray einzusprühen. Tomatensoße auf der hellen Bluse: Flecken sofort mit sehr heißem Wasser ausspülen und die Bluse auf die Heizung legen. Für offizielle Termine am besten immer ein schlichtes Zweit-Shirt zur Sicherheit einpacken. Die Bluse ist fast durchsichtig: Schnell verschwinden und einen hautfarbenen BH kaufen – der ist zwar unsexy, scheint aber nicht durch. Die hohen Schuhe sind extrem glatt: Haarspray unter die Sohlen sprayen oder auf ein paar Spritzer Limonade treten. Das verleiht Haftung.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats