Wechsel des Geschäftsreisepartners

BP setzt auf Egencia

BP, hier eine Raffinerie des Minralölkonzerns, setzt bei Geschäftsreisen künftig auf Dienstleister Egencia.
BP
BP, hier eine Raffinerie des Minralölkonzerns, setzt bei Geschäftsreisen künftig auf Dienstleister Egencia.

Erfolg für Egencia: Die Geschäftsreisetochter von Online-Reisebüro Expedia hat sich den Reiseetat von BP gesichert. Der Dienstleister übernimmt dabei die globale Betreuung des Mineralölkonzerns.

Damit werden Egencia und deren Partnerbüros die Geschäftsreisen von BP in allen 47 Ländern unterstützen, in denen das Unternehmen tätig ist. Insgesamt gehen bei dem Energie- und Rohstoffkonzern im Jahr rund 50.000 Mitarbeiter mehr oder weniger regelmäßig auf Geschäftsreise. Sie werden ab Februar 2020 von Egencia betreut und nutzen dann deren Buchungs- und Reiseplattform. Das Nachsehen hat Egencia-Wettbewerber CWT, der zuletzt für den BP-Etat zuständig war.

Unter anderem wird BP das sogenannte Analytics Studio von Egencia nutzen, das Online-, App- und Offlinebuchungsdaten des Unternehmens an einem zentralen Ort bündelt und so dem Travel Management helfen soll, für eine verstärkte Einhaltung der Reiserichtlinien zu sorgen. Auch das Erreichen der Online-Buchungsrate und das Erkennen von Einsparpotenzialen soll mit Hilfe dieser Datenbank verbessert werden.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats