VW-Tochter

Berlin verbietet Taxi-Konkurrenten Moia

In Hamburg und Hannover betreibt die VW-Tochter bereits ihren Ridesharing-Dienst. Berlin will das Angebot nicht haben.

Genau wie in Hamburg und Hannover wollte VW auch in Berlin seine Shuttle-Busse einsetzen. Das hat der Berliner Senat nun abgelehnt.

Moia funktioniert nach dem Prinzip, dass sich mehrere Fahrgäste ein Shuttle teilen und so die oftmals hohen Taxigebühren einsparen. In Berlin hieß es, dass es mit Via und Clever Shuttle bereits zwei dieser Dienste gebe und ein dritter nicht nötig sei. Via fährt im Auftrag der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Clever Shuttle ist eine Tochter der Deutschen Bahn.

Berlin wolle den Autoverkehr nicht noch weiter fördern, heißt es. Stattdessen müssten der Bahn-, Bus-, Rad- und Fußverkehr Vorrang haben. (OG)

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats