Vertragsverlängerung

Lufthansa setzt auf Hertz-Mietwagen

Auch am Airport Rostock-Laage können Lufthansa-Beschäftigte seit diesem Monat auf die Car-Pool-Fahrzeuge von Dienstleister Hertz zugreifen.
Hertz
Auch am Airport Rostock-Laage können Lufthansa-Beschäftigte seit diesem Monat auf die Car-Pool-Fahrzeuge von Dienstleister Hertz zugreifen.

Mietwagen-Anbieter Hertz stellt auch in Zukunft die Fahrzeuge für den Car Pool der Lufthansa. Der entsprechende Vertrag wurde jetzt verlängert.

Hertz 24/7 Carsharing betreibt den Lufthansa Car Pool bereits seit sechs Jahren. Nun wurde die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen bis Januar 2022 verlängert. Damit stehen den Mitarbeitern der Lufthansa an den Flughäfen Berlin-Tegel, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München und Rostock-Lage sowie an der Fliegerschule Bremen rund 900-Pool-Fahrzeuge des Dienstleisters zur Verfügung.

Zur Flotte zählen vor allem Klein- und Mittelklassewagen, je nach Standort auch Kombis, Mehrsitzer und Transporter, die auch mit der Smartphone-App für IOS- oder Android-Geräte geöffnet werden können. Reservierungen sind spontan bis 15 Minuten vor Fahrtbeginn, aber auch mehrere Monate im Voraus online oder per App möglich. Die Abrechnung erfolgt via Kreditkarte oder Paypal.
 
Derzeit prüft Hertz 24/7 gemeinsam mit der Lufthansa Group die Ausweitung des Angebots auf weitere LH-Standorte in Deutschland und dem europäischen Ausland.

"Die Vertragsverlängerung ist ein starkes Signal dafür, dass Angebot und Service von Hertz 24/7 die Lufthansa Group und die rund 65.000 als Nutzer registrierten Lufthanseaten überzeugen konnten", freut sich Sabine Wagner, Director Business Development Hertz 24/7 Carsharing, über den erneuten Zuschlag für ihr Unternehmen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats