Übersicht

So reagieren Airlines auf das Coronavirus

Am Flughafen Bangkok versuchen sich Passagiere durch einen Mundschutz vor der Übertragung der Viruskrankheit zu schützen. In Deutschland sind bislang keine speziellen Sicherheitsmaßnahmen durch die Behörden bestimmt worden.
Imago Images /
Am Flughafen Bangkok versuchen sich Passagiere durch einen Mundschutz vor der Übertragung der Viruskrankheit zu schützen. In Deutschland sind bislang keine speziellen Sicherheitsmaßnahmen durch die Behörden bestimmt worden.

Stündlich steigt die Zahl der Fluggesellschaften, die ihre China-Verbindungen stornieren oder reduzieren. Hier eine Übersicht ohne Anspruch auf Vollständigkeit.Die Angaben beruhen zum größten Teil auf Angaben von Routes.

ACHTUNG: Inzwischen haben fast alle Fluggesellschaften ihre Verbindungen nach China eingestellt oder zumindest deutlich reduziert. Eine Auflistung der gestrichenen Flüge würde daher zu weit führen. Für die unten aufgeführten Reaktionen war Stand Freitag, 31. Januar 2020. Bis Sonntag hat sich die Zahl der Airlines, die streichen oder reduzieren, mindestens verdoppelt. Zudem sind im Falle asiatischer und chinesischer Airlines viele Dutzend Verbindungen betroffen. Auch haben manche Gesellschaften ihre Termine, von denen an bzw. bis zu denen geflogen bzw. nicht geflogen wird, nach vorn bzw. nach hinten verlegt. Betroffene sollten sich daher in jedem Fall direkt an die jeweilige Airline wenden.

1. Singapore Airlines fliegt diese Städte nur noch an bestimmten Terminen an:
(Liste: https://www.singaporeair.com/saar5/pdf/media-centre/Updated_SIA_advisory_on_flight_cancellations_in_Feb20.pdf
- Peking
- Guangzhou
- Hongkong
- Schanghai
 
2. KLM setzt ihre Flüge wie folgt aus:
- Chengdu (bis 29. Februar)
- Hangzhou (bis 29. Februar)
- Shanghai Pu Dong: 7 statt 11 Mal pro Woche
- Xiamen (bis 29. Februar)
- Peking und Hingkong bleiben

3. Air China reduziert diese Japan-Strecken:
- Peking–Dalian–Sendai
- Peking–Tokio
- Chengdu–Tokio
- Chongqing–Okinawa (gestrichen)
- Chongqing–Tokio (an vielen Tagen abgesagt)
- Schanghai–Sendai
- Schanghai– Tokio
- Tianjin–Osaka (gestrichen)
- Nantong–Nagoya (gestrichen)
- Wuxi–Nagoya
 
4. Spring Airlines reduziert diese Flüge:
- Dalian–Osaka
- Guangzhou–Phnom Penh
- Hangzhou–Jeju (gestrichen)
- Hefei–Osaka
- Huai'An–Osaka (gestrichen)
- Nanjing–Phnom Penh
- Ningbo–Bangkok
- Ningbo–Nagoya (gestrichen)
- Shantou–Phnom Penh
- Shanghai Pu Dong–Bangkok
- Shanghai Pu Dong–Chiang Mai
- Shanghai Pu Dong–Phnom Penh
- Shanghai Pu Dong–Seoul Incheon
- Shenzhen–Nagoya (gestrichen)
- Shenzhen–Phnom Penh
- Wuhan–Osaka (gestrichen)
- Xi'An–Phnom Penh
- Xi'An–Saga (gestrichen)
- Yangzhou/Taizhou–Hongkong (gestrichen)
- Yangzhou/Taizhou–Macau

5. Delta Air Lines streicht diese Strecken bis April:
- Atlanta–Schanghai
- Detroit–Peking
- Detroit–Schanghai
- Los Angeles–Schanghai
- Seattle–Peking
- Seattle–Schanghai

6. Air Canada streicht diese Strecken:
- Montreal–Schanghai
- Toronto–Peking
- Toronto–Schanghai
- Vancouver–Peking
- Vancouver–Schanghai
 
7. Lufthansa streicht wie folgt:
- Wien–Peking
- Frankfurt–Peking
- Frankfurt–Nanjing
- Frankfurt–Qingdao
- Frankfurt–Schanghai
- Frankfurt–Schenyang
- München–Peking
- München–Schanghai
- Zürich–Peking
- Zürich–Schanghai

8. American Airlines schließt schließt die folgenden Strecken:
- Los Angeles–Peking
- Los Angeles–Schanghai

9. Iberia schließt die Reservierungen für:
- Madrid–Schanghai

10. Air Astana streicht diese Strecken vorläufig bis Ende Oktober 2020:
- Almaty–Peking
- Almaty–Urumqi
- Nur-Sultan–Peking
- Nur-Sultan–Urumqi

11. British Airways verzichtet auf:

- London Heathrow–Peking
- London Heathrow–Schanghai

12. United Airlines reduziert:
- Chicago O'Hare–Peking (gestrichen)
- Chicago O'Hare–Schanghai
- Newark–Peking (gestrichen)
- Newark–Hongkong (gestrichen)
- Newark–Schanghai
- San Francisco–Hongkong
- San Francisco–Schanghai
- Washington–Peking (gestrichen)

13. Air France streicht ebenfalls alle China-Strecken:
- Paris–Peking
- Paris–Schanghai
- Paris–Wuhan (bereits seit 21. Januar)

14. SAS setzt sämtliche China-Verbindungen aus:
- Kopenhagen–Peking
- Kopenhagen–Schanghai
- Stockholm–Peking
- Stockholm–Schanghai

15. Finnair streicht sämtliche Flüge nach China:
- Helsinki–Chengdu
- Helsinki–Chongqing
- Helsinki–Hangzhou
- Helsinki–Nanjing
- Helsinki–Schenyang
- Helsinki–Xi'an
- Helsinki–Xiamen
- Helsinki–Peking
- Helsinki–Schanghai
- Helsinki–Guangzhou

16. Turkish Airlines reduziert seine Flüge auf diesen Strecken:
- Istanbul–Peking
- Istanbul–Guangzhou
- Istanbul–Schanghai

17. Egypt Air streicht diese Flüge:
- Kairo–Peking
- Kairo–Hangzhou
- Kairo–Guangzhou

18. El Al streicht:
- Tel Aviv–Peking

19. Korean Air streicht und reduziert wie folgt:
- Incheon–Wuhan (gestrichen)
- Incheon–Huangshan (gestrichen)
- Incheon–Zhangjiajie (gestrichen)
- Incheon–Changsha (gestrichen)
- Incheon–Kunming (gestrichen)
- Jeju–Peking (gestrichen)
- Busan–Peking (gestrichen)
- Busan–Nanjing (gestrichen)
- Incheon–Qingdao (halbiert)
- Incheon–Shenyang (halbiert)
- Incheon–Peking (reduziert)
- Busan–Qingdao (reduziert)
- Busan–Schanghai (reduziert)

20. Asiana Airlines streicht und reduziert wie folgt:
- Busan–Guangzhou (gestrichen)
- Seoul Incheon–Beijing (reduziert)
- Seoul Incheon–Changchun (reduziert)
- Seoul Incheon–Changsha (gestrichen)
- Seoul Incheon–Guilin (gestrichen)
- Seoul Incheon–Haikou (gestrichen)
- Seoul Incheon–Qingdao (reduziert)
- Seoul Incheon–Schanghai (reduziert)
- Seoul Incheon–Schenzhen (reduziert)
- Seoul Incheon–Yanji (reduziert)
- Seoul Incheon–Chongqing (gestrichen an bestimmten Tagen)
- Seoul Incheon–Yantai (gestrichen an bestimmten Tagen)

21. Virgin Atlantic streicht ihren China-Flug:

- London Heathrow - Shanghai
stats