Tourismus-Festival

Beim Reisen die Kraft des Guten entdecken

Vor Corona galt Amsterdam als eine Hochburg des Overtourism. Ein "neue Tourismus" soll das ändern.
Shutterstock
Vor Corona galt Amsterdam als eine Hochburg des Overtourism. Ein "neue Tourismus" soll das ändern.

"Happy Tourist", so nennt sich eine neue Initiative im Rahmen des Amsterdamer "Re Invent Tourism"-Festival, das vom 23. Mai bis 2. Juni 2020 digital stattfindet. Hier können Reisende nach der Pandemie aktiv zur Verschönerung einer Metropole beitragen.

Sauberere Luft, gesündere Städte und eine blühende Natur – das sind die positiven Seiten der ansonsten fürchterlichen Corona-Pandemie. "Es besteht die reale Gefahr, dass wenn wir alle zum Massenverkehr zurückkehren, diese Vorteile schnell wieder verschwinden", sagen die Initiatoren des Amsterdamer Festivals "Re Invent Tourism" – also "Erfinde den Tourismus neu".

Ihr Ziel: den Tourismus nicht verhindern, sondern ihn "als eine Kraft des Guten neu erfinden". Unter dem Motto "Happy Tourist" starten sie eine Initiative, bei der Reisende positiv und nachhaltig auf die Städte und Länder einwirken, die sie besuchen. In Zusammenarbeit unter anderem mit der Tourismusorganisation Amsterdam – das bis zur Corona-Krise unter massivem Overtourism gelitten hat – soll eine "To Do Good"-Liste für Reisende zusammengestellt werden.

Die Aktivitäten reichen dabei von einer Stunde Müllaufsammeln in der Gracht bis hin zur Aushilfe in einer Suppenküche und von der Besichtigungstour mit einem Obdachlosenführer bis zur Hilfe bei der Tafel. Die Aktion verspricht: "Je mehr Aufgaben ein Urlauber aus dieser Liste erledigt, desto glücklicher wird er." Als Dank sollen Aktive Rabatte in nachhaltig wirtschaftenden Läden erhalten.

Dabei handelt es sich in Amsterdam um ein Pilotprojekt. Danach soll es über die Grenzen Hollands ausgeweitet werden – etwa in Städe wie Barcelona, Hamburg oder Lissabon.

Natürlich geht es bei dem elftätigen Digital-Festival noch um viele weitere Themen rund um den sozial und ökologisch orientierten Tourismus. Zum kompletten Programm gelangen Sie über diesen Link.


stats