Test in den USA

Enterprise startet Abo-Service für Mietwagen

Der Mietwagendienst Enterprise hat in den USA den Abo-Service Subscribe with Enterprise ins Leben gerufen.
Enterprise
Der Mietwagendienst Enterprise hat in den USA den Abo-Service Subscribe with Enterprise ins Leben gerufen.

In drei US-Bundesstaaten können Enterprise-Kunden ab sofort erstmals Fahrzeuge variabel abonnieren. Gegen eine monatliche Grundgebühr stehen ihnen verschiedene Marken, Modelle und Autoklassen zur Verfügung.

Enterprise Holdings hat mit Subscribe with Enterprise nun den ersten Abo-Service für Fahrzeuge der Mietwagenbranche in den USA eingeführt. Das neue Geschäftsmodell wird derzeit in den drei US-Bundesstaaten Minnesota, Missouri und Nevada erprobt. "Wir starten mit dem Service vorerst in drei US-Staaten, um das Modell genau zu prüfen und die Präferenzen der Kunden zu analysieren“, sagt Randal Narike, Executive Vice President of Operations bei Enterprise Holdings.

Mit einer monatlichen Gebühr können die Kunden ein Abonnement abschließen und dann aus verschiedenen Fahrzeugklassen in den Bereichen Limousinen, SUVs und Transporter/Lkw von über 20 Marken und Modellen auswählen. Zudem können die Abonnenten bis zu vier Mal im Monat Fahrzeuge austauschen. Mit der monatlichen Gebühr ist eine Laufleistung von bis zu 3000 Meilen (ca. 4830 Kilometer) abgedeckt, inklusive Versicherung, Wartung, Registrierung und Pannenhilfe. Die Mindestlaufzeit des neuen Service beträgt zwei Monate.

Die Anmeldung erfolgt online mit der Auswahl eines US-Staates, in dem der Service verfügbar ist. Zu den größten teilnehmenden Städten gehören Minneapolis, St. Paul, Rochester und Duluth in Minnesota, St. Louis, Kansas City, Columbia und Jefferson City in Missouri sowie Las Vegas, Henderson und Reno in Nevada. Nach der Registrierung erhalten die Kunden eine Bestätigungs-Mail mit einer Abonnenten-ID und einer Telefonnummer für die "Concierge"-Hotline des Services.

"Unsere Kunden haben sich Mietoptionen für längere Zeiträume gewünscht, die flexibel auf wechselnde Fahrzeugbedürfnisse eingehen, zum Beispiel wenn sie eine Limousine, ein SUV oder einen Transporter benötigen“, so Randal Narike. "Mit diesem Service unterstreichen wir einmal mehr unser Versprechen an die Kunden, ihnen innovative Mobilitätsalternativen in ihrer Arbeits- und Lebenswelt zu bieten".

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats