Tarifstreit

Wegen Streiks schon 56 Flüge in Düsseldorf gestrichen

Die Abfertiger in Düsseldorf und Hannover befinden sich heute im Ausstand. Geschäftsreisende sollten sich bei ihrer Airline erkundigen, ob diese verkehrt.

Der Flughafen Düsseldorf hat aufgrund eines Warnstreiks beim Bodenpersonal am Donnerstagmorgen 56 Starts und Landungen abgesagt. Bei der Abfertigung der Flugzeuge und der Gepäckausladung kam es nach Angaben des Flughafens zu Verzögerungen.

Am Flughafen Hannover legte am frühen Morgen ebenso das Personal des Gepäckabfertigers Aviapartner die Arbeit nieder. Etwa zehn Beschäftigte beteiligten sich an dem Warnstreik, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi sagte. Der Flughafen rechnete nach Angaben eines Sprechers lediglich bei sieben Flügen mit Verzögerungen.

In Düsseldorf hatte Verdi die Aviapartner-Mitarbeiter aufgerufen, von 3 bis 11 Uhr kein Gepäck und keine Fracht zu verladen. Nach Angaben der Gewerkschaft beteiligten sich rund 100 Mitarbeiter an dem Warnstreik. „Die Beteiligung ist gut, die Stimmung auch“, sagte ein Sprecher am Morgen.

Verdi fordert die Einführung eines Weihnachts- und Urlaubsgeldes sowie eine bessere Bezahlung von Nacht-, Schicht-, und Feiertagsarbeit. Aviapartner habe auch nach zwei Verhandlungsrunden kein Angebot vorgelegt. (dpa)

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats