Reisesicherheit

Acomodeo schafft Schnittstelle zu A3M

Der Frankfurter Anbieter von Serviced Apartments nutzt künftig das Global-Monitoring-System des Tübinger Experten für Krisenfrühwarn-Systeme. Die Anbindung sei bereits bei einem ersten gemeinsamen Dax-Kunden in Betrieb gegangen, heißt es in einer Mitteilung.

Durch die Einbindung von Global Monitoring sei ein automatisierter Abgleich von Reisedaten aus dem Buchungssystem mit drohenden Gefahrenquellen möglich. Darin erfasse A3M die Risiken weltweit aus mehr als 500 Nachrichtenquellen.

Befinde sich ein Mitarbeiter beispielsweise in einer Stadt, in der akut politische Unruhen drohen, informiere Global Monitoring den Mitarbeiter und dessen Arbeitgeber per Abgleich seiner Buchungsdaten automatisch via E-Mail oder SMS über die Gefahrenquelle und liefere entsprechende Verhaltenstipps.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats