Reisemesse

BIT 2019 informiert umfassend über Italien-Tourismus

Die Mailänder BIT hat sich als größte Reisemesse Italiens etabliert.
BIT
Die Mailänder BIT hat sich als größte Reisemesse Italiens etabliert.

In Mailand treffen sich vom 10. bis 12. Februar 2019 Reiseveranstalter, MICE- und Tourismus-Dienstleister, die im Italien-Tourismus engagiert sind. Fast alle Regionen des Stiefelstaates sind vertreten.

Glück ist eine Reise – so lautet das Motto der diesjährigen italienischen Reisemesse BIT. Dabei wird sich die Welt in diesem Jahr vom 10. bis 12. Februar in Mailand treffen. In ihrer modernisierten Version findet die Veranstaltung zum dritten Mal statt. Etwa einen Monat vor der ITB in Berlin treffen sich hier Reiseveranstalter, Reisebüros und Anbieter aus ganz Europa. Im Fokus stehen die italienischen Destinationen.

Zudem werden alle fünf Kontinente, unter anderem durch zahlreiche Neuausteller, in der norditalienischen Metropole vertreten sein. Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Deutschland, Griechenland, Polen, Niederlande, Portugal, Großbritannien, Russland, Slowenien, Spanien, Schweiz werden beispielsweise Europa repräsentieren; aus dem Mittelmeerraum sind Palästina, Zypern, Marokko und Tunesien zu Gast.

Im Mittelpunkt der BIT steht allerdings Italien selbst. Vertreten sind fast alle Regionen, insbesondere Abruzzen, Basilikata, Kalabrien, Emilia Romagna, Friaul-Julisch Venetien, Latium, Ligurien, Lombardei, Marken, Sardinien, Sizilien, Toskana, Umbrien und Venetien. Hotels, Fremdenverkehrsämter und MICE-Büros kommen ebenfalls, darunter Agrigento, Cittadella, La Maddalena, Comer See, Riva del Garda, Termoli, Volterra-Valdicecina-Valdera, Costa Rossa Sardinien, Consorzio Regionale Città d’Arte del Veneto.

Ein spezieller Messebereich ist wieder dem Essens- und Weintourismus gewidmet, der zu den wichtigsten Sparten in Italiens Reisebranche zählt. Eigenständige Sektionen gibt es zudem für Hochzeitstourismus, Fachkräfte-Rekrutierung, digitale Buchungstechnik sowie MICE. Hier treffen sich Organisatoren von Veranstaltungen, Konferenzen, Tagungen und Incentives mit Kongresszentren, Veranstaltungsorten und Hotels. (OG)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats