Passportcard

Neue Versicherung für Expats

Der Anbieter übernimmt Behandlungs- und Rückführungskosten im Falle schwerer Erkrankungen wie Corona. Zielgruppe sind Expats.

Der Spezialversicherer Passportcard hat ein neues Versicherungsprodukt für Expats geschaffen. Dieses übernimmt Kosten für Behandlung und Rückführung im Falle einer Corona-Infektion oder anderer Erkrankungen.

Das Besondere dabei sei, dass der Kunde von Anfang an keine Auslagen leisten und sich somit nicht um eine Rückerstattung kümmern müsse. Insbesondere bei komplizierten Behandlungen oder in Ländern mit schlechter medizinischer Versorgung und Infrastruktur helfe man zudem bei der Auswahl des Arztes, sagt Eithan Wolf, Geschäftsführer von Passportcard in Hamburg.

Passportcard gehört zur David-Shield-Gruppe, einem Anbieter in den Bereichen Auslandskranken- und Reiseversicherung seit 1999. Er ist in 150 Ländern vertreten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats