Neuer Service

BCD Travel gründet Hoteldivision

April Bridgeman, bei BCD Travel Chefin der Beratungssparte Advito, leitet in Zukunft auch die neue Hoteldivison der Geschäftsreisekette.
BCD Travel
April Bridgeman, bei BCD Travel Chefin der Beratungssparte Advito, leitet in Zukunft auch die neue Hoteldivison der Geschäftsreisekette.

Übernachtungskosten zählen bei Geschäftsreisen mit zu den größten Kostenblöcken. Zugleich gibt es hier noch erhebliches Einsparpotenzial. Um dieses Potenzial gemeinsam mit Firmenkunden zu heben, hat BCD Travel eine neue Hoteldivision geschaffen. Geleitet wird die von April Bridgeman.

Für die Hotel-Abteilung wurden eigens neue Stellen geschaffen, die mit Experten von BCD Travel und deren Beratungssparte Advito besetzt wurden. Zum Service-Portfolio der neuen Division gehören nach Angaben des Geschäftsreiseanbieters das Ausgabenmanagement im Hotelsektor, Content-Aggregation, Shopping und Booking, Virtual Payment und digitales Rechnungsmanagement, Preissicherung sowie das Verfügbarkeitsmanagement für Hotelraten. Hinzu kommen Analysen, Sensibilisierungs- und Adoptionskampagnen, Merchandising und – so das Versprechen – die Nutzung kontinuierlich aktualisierter Ratenziele auf Marktniveau.


Geleitet wird der neue Bereich von April Bridgeman, seit kurzem Senior Vice President Hotel Solutions bei BCD Travel. Sie bleibt dabei Leiterin der Beratungssparte Advito und berichtet in ihrer neuen Funktion direkt an Mike Janssen, Global Chief Operating Officer und Chief Commercial Officer bei BCD Travel.


"Der Bereich Hotel ist das kritischste Thema für unsere Kunden", sagt Janssen. "Hotels stellen die zweitgrößte Ausgabenkategorie im Geschäftsreisebereich dar und sind zunehmend ausschlaggebend dafür, ob Geschäftsreiseprogramme erfolgreich sind oder scheitern. Dabei geht es um Einsparungen für Unternehmen und um die Zufriedenheit der Reisenden gleichermaßen." Der neue, datengesteuerter Hotelansatz unterstützte Travel Manager und Einkäufer dabei, diese Herausforderung zu meistern, so Janssen weiter.

Der von der neun Divison verfolge Ansatz mit dem Namen Stay by BCD Travel geht nach Angaben des Dienstleisters weit über den Einkauf von Hotels hinaus. Im Mittelpunkt stünden Ausgabenmanagementstrategien wie Merchandising, Ratenziele auf Marktniveau und Preissicherung, so BCD Travel. Der Ansatz nutze digitales Marketing und Merchandising, um das Bewusstsein der Reisenden für das Hotelprogramm zu schärfen, die Programmakzeptanz zu erhöhen und Kaufentscheidungen positiv zu beeinflussen, heißt es weiter. 

"Das beste Hotelprogramm nützt nichts, wenn man die Adoption nicht vorantreibt", so April Bridgeman. "Wenn Unternehmen sich darauf konzentrieren, Reisende in das Programm einzubinden und in Ausgabenmanagementstrategien, die über das Sourcing hinausgehen, zu investieren, werden sie wesentlich bessere Ergebnisse erzielen, als mit herkömmlichen Ansätzen."

BCD Travel ist nicht die einzige Geschäftsreisekette, die für das Hotelsegment eine eigene Abteilung geschaffen hat. Wettbewerber CWT betreibt hier seit längerem die Sparte RoomIt.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats